Marco Gruemmer

Wichtige Personalentscheidungen beim TSV

Bilder
Auf diesem Quartett ruhen die Hoffnungen: Uwe Freitag, Mark Klukas, Jan-Hendrik Malzkeit und Tony Böhme (v. lks.).

Auf diesem Quartett ruhen die Hoffnungen: Uwe Freitag, Mark Klukas, Jan-Hendrik Malzkeit und Tony Böhme (v. lks.).

Neustadt in Holstein. Sie sind in ihrer Jugend bis in den Herrenbereich für den Verein auf Torejagd gegangen. Nun sind sie zurück, um die Weichen für eine erfolgreiche Entwicklung der Fußballsparte zu stellen. Der TSV Neustadt hat mit Tony Böhme und Mark Klukas ein neues Trainergespann für die 1. Herrenmannschaft präsentiert, das offiziell ab 1. Mai die Geschicke am Gogenkrog übernimmt.
 
„Damit ist auch die Hoffnung verbunden, dass sich ab sofort wieder alles auf das Sportliche konzentriert“, sagte der 1. Vorsitzende Jörg Henkel. In der jüngsten Vergangenheit ging es in der Fußballsparte turbulent zu und der Fokus lag viel zu oft auf Geschehnissen außerhalb des Platzes (der reporter berichtete). Zuletzt gipfelte es darin, dass Burkhard Engelking seinen Vertrag als Trainer aufgelöst hat, ohne auch nur ein Pflichtspiel mit der Mannschaft bestritten zu haben. „Auch ich als Vorsitzender habe Fehler gemacht“, räumte Jörg Henkel ein. Jetzt wolle man allerdings gemeinsam nach vorne schauen, es gehe um den Verein, um den Fußball, nicht um eine einzige Person.
 
Sportliche Perspektive gab den Ausschlag für den Wechsel
 
Mit Tony Böhme und Mark Klukas erhoffen sich die Verantwortlichen wieder mehr Kontinuität und Stabilität auf der Trainerposition. Beide Rückkehrer kommen vom SC Cismar, wo sie in den vergangenen zweieinhalb Jahren herausragende Arbeit geleistet haben. Mit Saisonabbruch waren sie Tabellenführer in der Kreisklasse A und auf dem Sprung in die Kreisliga. Im Gespräch mit dem reporter erzählen sie, dass ihnen auch deshalb der Abschied nicht leicht gefallen sei. Letztendlich habe aber die sportliche Perspektive den Ausschlag gegeben. „Unsere eigene Neustädter Vergangenheit, dazu die Möglichkeit, eine ambitionierte Verbandsliga-Mannschaft in unserem Herzensverein zu trainieren, haben uns sehr gereizt“, erläuterten Tony Böhme und Mark Klukas, die sich aktuell noch voll in der Kaderplanung für die kommende Saison befinden. Einige Ex-Neustädter, die zuletzt für den SC Cismar oder den TSV Schönwalde aufgelaufen sind, konnten sie bereits für das Projekt am Gogenkrog begeistern.
 
Neue Gesichter in der Abteilungsleitung
 Auch im organisatorischen Bereich hat sich der TSV Neustadt neu aufgestellt. Die Aufgabe des Fußball-Abteilungsleiters übernimmt künftig Jan-Hendrik Malzkeit. Er ist zuständig von der 1. Herren bis hinunter in die C-Jugend. Stellvertretender Abteilungsleiter ist Uwe Freitag, der die Mannschaften von der G- bis zur D-Jugend betreut. Ihre Hauptaufgaben liegen schwerpunktmäßig vor allem in der Koordination der Platzbelegung und von Spielplänen. Beide sind mit den Strukturen beim TSV Neustadt bestens betraut. Jan-Hendrik Malzkeit gehört dem Verein seit 2012 an. Er ist zudem noch Trainer der G- und D-Jugend sowie aktiver Herrenspieler. Uwe Freitag war bis Sommer 2020 durchgehend 15 Jahre lang Trainer. Beide sind mit dem Ziel gestartet, Ruhe in den Verein zu bekommen. „Dafür haben sie den vollen Rückhalt des Vorstandes“, erklärte Jörg Henkel, der das Amt als Abteilungsleiter zuletzt selbst als Übergangslösung ausübte. Er ergänzte: „Mit all diesen Personalien kann es im Fußball beim TSV Neustadt nur aufwärts gehen.“ (mg)


UNTERNEHMEN DER REGION