Gesche Muchow

Aktuelle Informationen zum Coronavirus:

Lesen Sie hier alle Informationen zum Coronavirus aus Ostholstein, aktuelle Fallzahlen:

Bilder
Abonnieren Sie unsere Newsletter und wir informieren Sie über alle aktuellen Entwicklungen und Sie erhalten den reporter als E-Paper.

Abonnieren Sie unsere Newsletter und wir informieren Sie über alle aktuellen Entwicklungen und Sie erhalten den reporter als E-Paper.

Foto: Gesche Muchow

+++ Sie wollen anderen in der Corona-Krise helfen? Dann können Sie bei uns hier eine kostenlose Kleinanzeige aufgeben! +++
 
Jetzt die App laden und per Push-Notification immer über die aktuellen Fallzahlen informiert werden - kostenlos, schnell und aktuell!
 
Mittwoch, 24. Februar
14.10 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 2.135 (Veränderung zum Vortag +7 ), aktuell positive Fälle: 173, Genesene: 1.894, aktuell klinisch in Behandlung: 21, verstorben: 68, aktuell in Quarantäne: 255, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 39,4.
08.40 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 41.468 COVID-19-Fälle bestätigt. 258 Fälle mehr als gestern, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 50. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten um 7 Fälle auf 2.135, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 39,4.
 
Dienstag, 23. Februar
16.45 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 2.128 (Veränderung zum Vortag +3 ), aktuell positive Fälle: 188, Genesene: 1.876, aktuell klinisch in Behandlung: 21, verstorben: 64, aktuell in Quarantäne: 252, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 39,4. Im Kreis Ostholstein sind vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion zu verzeichnen.
09.00 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 41.210 COVID-19-Fälle bestätigt. 95 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 2.128, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 39,4.
 
Montag, 22. Februar
14.45 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 2.125 (Veränderung zum 19. Februar: +41), aktuell positive Fälle: 205, Genesene: 1.860, aktuell klinisch in Behandlung: 24, verstorben: 60 (+1), aktuell in Quarantäne: 211, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 40,9.
09.25 Uhr: Einreise aus Dänemark: Die Test- und Nachweispflichten werden dahingehend verschärft, dass ab Montag, 22.02.2021 Grenzpendler und Grenzgänger bei jeder Einreise den Nachweis über ein negatives Antigen-Schnelltestergebnis haben müssen, das nicht älter als 72 Stunden sein darf. Bislang reichte ein negatives Testergebnis pro Kalenderwoche.
09.15 Uhr: Grundschulen, Kitas, Horte und Kindertagespflege kehren ab heute (dem 22.2.) in den Regelbetrieb zurück.
Pflicht des Tragens von sogenannten medizinischen Masken für alle Schüler und Beschäftigten auch im Unterricht.
Erweiterung des sogenannten Schnupfenplans auf weitere Symptome wie beispielsweise Magen-Darm-Erkrankungen.
Keine weiteren Öffnungen für diese Kommunen: Stadt Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Pinneberg mit Ausnahme der Insel Helgoland, Stadt Lübeck, Kreis Herzogtum Lauenburg.
Kontaktbeschränkungen ab 20.2. gelockert. Jeder Haushalt darf sich weiterhin maximal mit einer weiteren Person treffen. Künftig sind jedoch Kinder unter 14 Jahren von dieser Regelung ausgenommen.
08.30 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 41.115 COVID-19-Fälle bestätigt. 112 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 2.125, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 40,9.
 
Sonntag, 21. Februar
11.30 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 41.003 COVID-19-Fälle bestätigt. 207 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 2.121, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 40,4.
 
Samstag, 20. Februar
11.30 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 40.796 COVID-19-Fälle bestätigt. 259 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 2.101, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 34,4.
 
Freitag, 19. Februar
12.55 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 2.084 (Veränderung zum Vortag +14), aktuell positive Fälle: 211, Genesene: 1.814, aktuell klinisch in Behandlung: 23, verstorben: 59, aktuell in Quarantäne: 262, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 33,9. Im Kreis Ostholstein sind drei weitere Infektionen mit der Variante B.1.1.7 (britische Variante) bestätigt worden.  
09.29 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 40.537 COVID-19-Fälle bestätigt. 264 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 2.084, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 33,9.
 
Donnerstag, 18. Februar
16.20 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit:Gesamtzahl positive Fälle: 2.070 (Veränderung zum Vortag +13), aktuell positive Fälle: 239, Genesene: 1.772, aktuell klinisch in Behandlung: 21, verstorben: 59, aktuell in Quarantäne: 250, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 37,4.
07.25 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 40.273 COVID-19-Fälle bestätigt. 232 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 2.070, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 37,4.
 
Mittwoch, 17. Februar
15.45 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 2.057 (Veränderung zum Vortag +5), aktuell positive Fälle: 253, Genesene: 1.745, aktuell klinisch in Behandlung: 19, verstorben: 59, aktuell in Quarantäne: 295, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 44,9. Es sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. Bei zwei Kontaktpersonen zu bereits bekannten Infektionsfällen ist die britische Virusvariante bestätigt worden. Insgesamt sind somit im Kreis Ostholstein 15 Infektionen mit der mutierten Variante festgestellt worden.
09.15 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 40.041 COVID-19-Fälle bestätigt. 251 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 2.057, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 44,9.
 
Dienstag, 16. Februar
16.23 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 2.052 (Veränderung zum Vortag +6), aktuell positive Fälle: 272, Genesene: 1.723, aktuell klinisch in Behandlung: 20, verstorben: 57, aktuell in Quarantäne: 307, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 52,9.
07.15 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 39.790 COVID-19-Fälle bestätigt. 129 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 2.052, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 52,9.
 
Montag, 15. Februar
16.30 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 2.046 (Veränderung zum 12. Februar +28), aktuell positive Fälle: 269, Genesene: 1.723, aktuell klinisch in Behandlung: 21, verstorben: 54, aktuell in Quarantäne: 337, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 60,8.
08.40 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 39.661 COVID-19-Fälle bestätigt. 122 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 2.046, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,8.
 
Sonntag, 14. Februar
09.00 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 39.539 COVID-19-Fälle bestätigt. 188 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 2.035, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 67,8.
 
Samstag, 13. Februar
08.45 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 39.351 COVID-19-Fälle bestätigt. 207 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 2.038, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 58,3.
 
Freitag, 12. Februar
13.40 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 2.018 (Veränderung zum Vortag +20), aktuell positive Fälle: 301, Genesene: 1.665, aktuell klinisch in Behandlung: 22, verstorben: 52, aktuell in Quarantäne: 429, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 70,3.  
09.15 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 39.144 COVID-19-Fälle bestätigt. 366 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 2.018, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 70,3.  
 
Donnerstag, 11. Februar
16.00 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit:Gesamtzahl positive Fälle: 1.998 (Veränderung zum Vortag +27), aktuell positive Fälle: 303, Genesene: 1.643, aktuell klinisch in Behandlung: 22, verstorben: 52, aktuell in Quarantäne: 446, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 81,3.
08.20 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 38.778 COVID-19-Fälle bestätigt. 334 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.998, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 81,3.
 
Mittwoch, 10. Februar
17.10 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.971 (Veränderung zum Vortag +24), aktuell positive Fälle: 310, Genesene: 1.610, aktuell klinisch in Behandlung: 22, verstorben: 51, aktuell in Quarantäne: 467, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 79,8. Bislang sind im Kreis Ostholstein 13 Infektionen mit der Virusvariante B.1.1.7 nachgewiesen worden.
09.30 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 38.444 COVID-19-Fälle bestätigt. 308 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.971, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 79,8.  
 
Dienstag, 9. Februar
14.50 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.947 (Veränderung zum Vortag +22 ), aktuell positive Fälle: 312, Genesene: 1.592, aktuell klinisch in Behandlung: 22, verstorben: 43, aktuell in Quarantäne: 471, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 82,8.
08.25 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 38.136 COVID-19-Fälle bestätigt. 151 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.947, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 82,8.
 
Montag, 8. Februar
16.20 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.925 (Veränderung zum 5. Februar +51 ), aktuell positive Fälle: 300, Genesene: 1.583, aktuell klinisch in Behandlung: 24, verstorben: 42, aktuell in Quarantäne: 454, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 72,8. Im Kreis Ostholstein sind sechs weitere Infektionen mit der britischen Virusvariante bestätigt worden (insgesamt 8). Alle Personen und Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne.
08.15 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 37.985 COVID-19-Fälle bestätigt. 92 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.925, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 72,8.
 
Sonntag, 7. Februar
09.35 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 37.893 COVID-19-Fälle bestätigt. 282 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.922, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 73,3.
 
Samstag, 6. Februar
09.35 Uhr:  Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 37.611 COVID-19-Fälle bestätigt. 252 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.900, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 69,8.
 
Freitag, 5. Februar
13.55 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.874 (Veränderung zum Vortag +37), aktuell positive Fälle: 321, Genesene: 1.512, aktuell klinisch in Behandlung: 23, verstorben: 41, aktuell in Quarantäne: 456, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 77,3.
09.27 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 37.359 COVID-19-Fälle bestätigt. 315 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.874, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 77,3.
 
Donnerstag, 4. Februar
15.20 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.837 (Veränderung zum Vortag +33), aktuell positive Fälle: 296, Genesene: 1.504, aktuell klinisch in Behandlung: 23, verstorben: 37, aktuell in Quarantäne: 419, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 69,3.
08.15 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 37.044 COVID-19-Fälle bestätigt. 484 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.837, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 69,3.
 
Mittwoch, 3. Februar
17.10 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit:Gesamtzahl positive Fälle: 1.804 (Veränderung zum Vortag +23), aktuell positive Fälle: 325, Genesene: 1.445, aktuell klinisch in Behandlung: 22, verstorben: 34, aktuell in Quarantäne: 430, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 70,8. Im Kreis Ostholstein ist in zwei Fällen eine Infektion mit der britischen Virus-Variante bestätigt worden. Für die betroffenen Personen sowie die Kontaktpersonen der Kategorie 1 sind entsprechende Quarantäneanordnungen getroffen worden.
08.00 Uhr: Fallzahlen:In Schleswig-Holstein sind 36.560 COVID-19-Fälle bestätigt. 217 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.804, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 70,8.
 
Dienstag, 2. Februar
16.25 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.781 (Veränderung zum Vortag +1), aktuell positive Fälle: 310, Genesene: 1.437, aktuell klinisch in Behandlung: 30, verstorben: 34, aktuell in Quarantäne: 426, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 70,8.
08.00 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 36.343 COVID-19-Fälle bestätigt. 139 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.781, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 70,8.
 
Montag, 1. Februar
13.30 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.780 (Veränderung zum Vortag +17), aktuell positive Fälle: 312, Genesene: 1.436, aktuell klinisch in Behandlung: 26, verstorben: 32, aktuell in Quarantäne: 373, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 75,8.
07.30 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 36.204 COVID-19-Fälle bestätigt. 183 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.780, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 75,8.
 
Sonntag, 31. Januar
10.20 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 36.021 COVID-19-Fälle bestätigt. 304 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.763, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 72,8.
 
Samstag, 30. Januar
09.45 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 35.717 COVID-19-Fälle bestätigt. 291 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.734, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 70,3.
 
Freitag, 29. Januar
13.30 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.720 (Veränderung zum Vortag +20), aktuell positive Fälle: 308, Genesene: 1.382, aktuell klinisch in Behandlung: 26, verstorben: 30, aktuell in Quarantäne: 385, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 79,8.
09.10 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 35.426 COVID-19-Fälle bestätigt. 389 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.720, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 79,8.
 
Donnerstag, 28. Januar
14.10 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.700 (Veränderung zum Vortag: +36), aktuell positive Fälle: 304, Genesene: 1.367, aktuell klinisch in Behandlung: 25, verstorben: 29, aktuell in Quarantäne: 340, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 78,3.
08.40 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 35.037 COVID-19-Fälle bestätigt. 507 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.700, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 78,3.
 
Mittwoch, 27. Januar
11.30 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit:Gesamtzahl positive Fälle: 1.664 (Veränderung zum Vortag: +25), aktuell positive Fälle: 302, Genesene: 1.333, aktuell klinisch in Behandlung: 45, verstorben: 29, aktuell in Quarantäne: 325, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 87,8.
09.25 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 34.530 COVID-19-Fälle bestätigt. 588 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.664, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 87,8.
 
Dienstag, 26. Januar
16.45 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.639, aktuell positive Fälle: 288, Genesene: 1.323, aktuell klinisch in Behandlung: 40, verstorben: 28, aktuell in Quarantäne: 319, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 82,8.
08.45 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 33.972 COVID-19-Fälle bestätigt. 111 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.639, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 82,8.
 
Montag, 25. Januar
16.42 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.628, aktuell positive Fälle: 289, Genesene: 1.311, aktuell klinisch in Behandlung: 40, verstorben: 28, aktuell in Quarantäne: 312, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 78,3.
08.30 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 33.861 COVID-19-Fälle bestätigt. 139 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.628, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 78,3.
 
Sonntag, 24. Januar
12.00 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 33.722 COVID-19-Fälle bestätigt. 477 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.617, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 72,8.
 
Samstag, 23. Januar
13.00 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 33.245 COVID-19-Fälle bestätigt. 425 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.592, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 76,3.
 
Freitag, 22. Januar
14.12 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.560, aktuell positive Fälle: 300, Genesene: 1.232, aktuell klinisch in Behandlung: 27, verstorben: 28, aktuell in Quarantäne: 327, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 71,3.
09.17 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 32.820 COVID-19-Fälle bestätigt. 523 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.560, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 71,3.
 
Donnerstag, 21. Januar
16.37 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.543, aktuell positive Fälle: 305, Genesene: 1.210, aktuell klinisch in Behandlung: 25, verstorben: 28, aktuell in Quarantäne: 315, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 72,3.
08.35 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 32.297 COVID-19-Fälle bestätigt. 455 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.543, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 72,3.
 
Mittwoch, 20. Januar
16.00 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.489, aktuell positive Fälle: 297, Genesene: 1.164, aktuell klinisch in Behandlung: 19, verstorben: 28, aktuell in Quarantäne: 324, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 59,3.
09.50 Uhr: Lockdown verlängert bis 14. Februar.
09.13 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 31.842 COVID-19-Fälle bestätigt. 451 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.489, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 59,3. 
 
Dienstag, 19. Januar
15.38 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.475., aktuell positive Fälle: 312, Genesene: 1.136, aktuell klinisch in Behandlung: 17, verstorben: 27, aktuell in Quarantäne: 365, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 61,3.  
10.15 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 31.391 COVID-19-Fälle bestätigt. 220 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein bleibt die Zahl der Infizierten bei 1.475, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 61,3.
 
Montag, 18. Januar
15.30 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 31.171 COVID-19-Fälle bestätigt. 215 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.475, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 67,3.
14.29 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.475., aktuell positive Fälle: 318, Genesene: 1.131, aktuell klinisch in Behandlung: 20, verstorben: 26, aktuell in Quarantäne: 388, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 67,3.
 
Sonntag, 17. Januar
11.45 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 30.956 COVID-19-Fälle bestätigt. 375 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.473, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 68,3.
 
Samstag, 16. Januar
12.00 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 30.581 COVID-19-Fälle bestätigt. 422 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.441, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 68,3.
 
Freitag, 15. Januar
14.11 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.418, aktuell positive Fälle: 304, Genesene: 1.089, aktuell klinisch in Behandlung: 18, verstorben: 25, aktuell in Quarantäne: 396, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 77,3.
09.04 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 30.159 COVID-19-Fälle bestätigt. 425 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.418, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 77,3.
 
Donnerstag, 14. Januar
15.17 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.395, aktuell positive Fälle: 305, Genesene: 1.067, aktuell klinisch in Behandlung: 18, verstorben: 23, aktuell in Quarantäne: 398, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 80,3.
08.25 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 29.734 COVID-19-Fälle bestätigt. 484 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.395, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 80,3.
 
Mittwoch, 13. Januar
15.38 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.367, aktuell positive Fälle: 297, Genesene: 1.049, aktuell klinisch in Behandlung: 18, verstorben: 21, aktuell in Quarantäne: 386, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 89,3. 
09.20 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 29.250 COVID-19-Fälle bestätigt. 405 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.367, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 89,3.
 
Dienstag, 12. Januar
15.45 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.348, aktuell positive Fälle: 302, Genesene: 1.025, aktuell klinisch in Behandlung: 16, verstorben: 21, aktuell in Quarantäne: 398, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 93,7.
08.40 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 28.845 COVID-19-Fälle bestätigt. 221 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.348, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 93,7.
 
Montag, 11. Januar
15.47 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.334, aktuell positive Fälle: 289, Genesene: 1.024, aktuell klinisch in Behandlung: 15, verstorben: 21, aktuell in Quarantäne: 381, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 89,8.
09.00 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 28.624 COVID-19-Fälle bestätigt. 144 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.334, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 89,8.
 
Sonntag. 10. Januar
10.00 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 28.480 COVID-19-Fälle bestätigt. 424 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.329, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 92,3.
 
Samstag. 9. Januar
10.30 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 28.056 COVID-19-Fälle bestätigt. 514 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.298, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 82,3.
 
Freitag, 8. Januar
14.13 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.258 (Veränderung zum Vortag +26), aktuell positive Fälle: 231, Genesene: 1.009, aktuell klinisch in Behandlung: 16, verstorben: 18, aktuell in Quarantäne: 375, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 73,3.
10.30 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 27.542 COVID-19-Fälle bestätigt. 464 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.258, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 73,3.
 
Donnerstag, 7. Januar
14.15 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.232 (Veränderung zum Vortag +42), aktuell positive Fälle: 242, Genesene: 972, aktuell klinisch in Behandlung: 16, verstorben: 18, aktuell in Quarantäne: 353, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 70,3.
08.30 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 27.078 COVID-19-Fälle bestätigt. 542 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.232, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 70,3.
 
Mittwoch, 6. Januar
16.30 Uhr: Kita-Gebühren werden im Januar erstattet, Ausnahmen bei strengen Kontaktbeschränkungen.
15.11 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.190 (Veränderung zum Vortag +28), aktuell positive Fälle: 236, Genesene: 938, aktuell klinisch in Behandlung: 16, verstorben: 16, aktuell in Quarantäne: 319, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 58,8.
12.40 Uhr: Die für Dienstag, den 12. Januar um 19.30 Uhr in der Alten Schulscheune in Kasseedorf angekündigte Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jugend und Kulturder Gemeinde Kasseedorf entfällt.
09.17 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 26.536 COVID-19-Fälle bestätigt. 550 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.190, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 58,8.
 
Dienstag, 5. Januar
19.30 Uhr: Lockdown wird bis 31. Januar verlängert.
15.45 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.162 (Veränderung zum Vortag +7), aktuell positive Fälle: 239, Genesene: 908, aktuell klinisch in Behandlung: 19, verstorben: 15, aktuell in Quarantäne: 491, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI): 54,9. Im Kreis Ostholstein sind drei weitere Personen im Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion verstorben.
08.20 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 25.986 COVID-19-Fälle bestätigt. 235 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.162, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 54,9.
 
Montag, 4. Januar
15.00 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.155, aktuell positive Fälle: 249, Genesene: 894, aktuell klinisch in Behandlung: 19, verstorben: 12, aktuell in Quarantäne: 480, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 53,4 (lt. RKI). Heute hat das Impfzentrum in Eutin seinen Betrieb aufgenommen. Insgesamt sollen am ersten Tag in der Zeit von 13 bis 18 Uhr 60 Personen geimpft werden. Alle 30 Minuten werden sechs Personen eingelassen. Die Verantwortlichen vor Ort bitten die "Impflinge" erst kurz vor ihrem vereinbarten Termin am Impfzentrum zu erscheinen, um lange Wartezeiten zu vermeiden.
08.40 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 25.751 COVID-19-Fälle bestätigt. 211 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.155, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 53,4.
 
Sonntag, 3. Januar
10.30 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 25.540 COVID-19-Fälle bestätigt. 293 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.144, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 52,4.
 
Samstag, 2. Januar
9.30 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 25.247 COVID-19-Fälle bestätigt. 113 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein bleibt die Zahl der Infizierten bei 1.111, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 36,9.
 
Freitag, 1. Januar
12.00 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 25.134 COVID-19-Fälle bestätigt. 342 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.111, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 40,4.
 
Donnerstag, 31. Dezember
09.30 Uhr: Fallzahlen:In Schleswig-Holstein sind 24.792 COVID-19-Fälle bestätigt. 508 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.092, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 49,4.
 
Mittwoch, 30. Dezember
16.50 Uhr: Corona-Ausbruch in Grömitzer Ostseeklinik unter Kontrolle.
15.13 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.074 (Veränderung zum Vortag + 10), aktuell positive Fälle: 313, Genesene: 749, aktuell klinisch in Behandlung: 11, verstorben: 12, aktuell in Quarantäne: 521, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 58,8 (lt. RKI)
09.20 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 24.284 COVID-19-Fälle bestätigt. 500 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.074.
 
Dienstag, 29. Dezember
14.43 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.064 (Veränderung zum Vortag + 6), aktuell positive Fälle: 318, Genesene: 735, aktuell klinisch in Behandlung: 9, verstorben: 11, aktuell in Quarantäne: 718, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 64,8 (lt. RKI)  
09.15 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 23.784 COVID-19-Fälle bestätigt. 260 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein sinkt die Zahl der Infizierten auf 1.057.
 
Montag, 28. Dezember
13.10 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 1.058, aktuell positive Fälle: 315, Genesene: 734, aktuell klinisch in Behandlung: 9, verstorben: 9, aktuell in Quarantäne: 707, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 74,3 (lt. RKI)
09.25 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 23.524 COVID-19-Fälle bestätigt. 191 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.058.
 
Sonntag, 27. Dezember
10.35 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 23.333 COVID-19-Fälle bestätigt. 239 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.043.
 
Samstag, 26. Dezember
09.40 Uhr: Fallzahlen:In Schleswig-Holstein sind 23.094 COVID-19-Fälle bestätigt. 230 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.041.
 
Freitag, 25. Dezember
10.45 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 22.864 COVID-19-Fälle bestätigt. 306 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 1.034.
 
Donnerstag, 24. Dezember
10.45 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 22.558 COVID-19-Fälle bestätigt. 703 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 997.
 
Mittwoch, 23. Dezember
15.20 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 959 (Veränderung zum Vortag +31), aktuell positive Fälle: 299, Genesene: 652, aktuell klinisch in Behandlung: 9, verstorben: 8, aktuell in Quarantäne: 836, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 97,7 (lt. RKI)
10.30 Uhr: Der Verkauf von Pyrotechnik der Kategorie 2 ist in diesem Jahr verboten.
09.30 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 21.855 COVID-19-Fälle bestätigt. 795 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 959.
 
Dienstag, 22. Dezember
16.45 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 928 (Veränderung zum Vortag +36), aktuell positive Fälle: 272, Genesene: 650, aktuell klinisch in Behandlung: 8, verstorben: 6, aktuell in Quarantäne: 862, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 90,3 (lt. RKI)
12.00 Uhr: Neue Allgemeinverfügung tritt in Kraft. Sie enthält Betretungsverbot für Schulen sowie Maskenpflicht für Erzieher*innen.
07.55 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 21.060 COVID-19-Fälle bestätigt. 211 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 928.
 
Montag, 21. Dezember
18.00 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 892, aktuell positive Fälle: 255, Genesene: 631, aktuell klinisch in Behandlung: 14, verstorben: 6, aktuell in Quarantäne: 804, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 71,3 (lt. RKI).
08.55 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 20.849 COVID-19-Fälle bestätigt. 157 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 892.
 
Sonntag, 20. Dezember
12.50 Uhr: Fallzahlen:In Schleswig-Holstein sind 20.692 COVID-19-Fälle bestätigt. 433 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 881.
 
Samstag, 19. Dezember
12.10 Uhr: Fallzahlen:In Schleswig-Holstein sind 20.259 COVID-19-Fälle bestätigt. 453 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 856.
 
Freitag, 18. Dezember
14.34 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 828, aktuell positive Fälle: 203, Genesene: 619, aktuell klinisch in Behandlung: 13, verstorben: 6, aktuell in Quarantäne: 855, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 65,8 (lt. RKI).
14.00 Uhr: Gesundheitsamt bittet um Mithilfe bei Kontaktnachverfolgung Eutin: Seit Ende Oktober steigen die Zahlen der Neuinfektionen am SARS-CoV-2-Virus im Kreis Ostholstein an. Der Fachdienst Gesundheit des Kreises Ostholstein muss im Rahmen der Pandemiebekämpfung nicht nur die positiv getesteten Personen kontaktieren, um eine häusliche Quarantäne anzuordnen. Darüber hinaus müssen auch die jeweiligen Kontaktpersonen positiv getesteter Personen ermittelt und kontaktiert werden. Von ihnen wird die Kontaktintensität und -dauer erfragt, um gegebenenfalls eine Quarantäne anzuordnen. Sie können die Mitarbeiter*innen unterstützen, indem Sie benötigte Daten für den Fall eines Anrufes durch den Fachdienst Gesundheit bereitlegen beziehungsweise vorbereiten. Sollten Sie selbst positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet werden, wird der Fachdienst Gesundheit über den Befund informiert und nimmt schnellstmöglich Kontakt auf. Erfahrungsgemäß dauert die Übermittlung von Laborbefunden an den Fachdienst Gesundheit länger, sodass Sie bereits vorher über das Testergebnis informiert sind. Bitte begeben Sie sich bis zu dem Anruf des Fachdienstes Gesundheit bereits in Quarantäne und vermeiden Sie den Kontakt zu anderen Menschen. Bitte bereiten Sie darüber hinaus bitte eine Liste mit letzten Kontakten vor. Diese Liste sollte bis zwei Tage vor Symptombeginn zurückgehen. Wenn Sie keine Symptome haben, sollte die Liste bis zwei Tage vor der Abstrichnahme zurückgehen. Listen Sie nach Möglichkeit alle Kontaktpersonen mit ihren Kontaktdaten auf. Empfehlenswert ist in jedem Fall das Führen eines Kontakttagebuchs. Sollten Kinder von einer Infektion betroffen sein, informieren Sie ebenfalls die Schule oder den Kindergarten/die Kindertagesstätte über den Befund, damit die Einrichtung bereits entsprechende Sofortmaßnahmen ergreifen kann, bevor auch hier der Fachdienst Gesundheit Kontakt aufnimmt. Grundsätzlich sollten Sie zur Unterstützung des Fachdienstes Gesundheit stets folgende Daten bereithalten: Name, Anschrift und Telefonnummer des Hausarztes und eines Ansprechpartners beim Arbeitgeber. Bei Dialyse-, Strahlen-, Chemotherapie oder ähnlichen fortdauernden Behandlungen, halten Sie bitte auch die Kontaktdaten der behandelnden Praxis oder Klinik bereit.
09.00 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 19.806 COVID-19-Fälle bestätigt. 472 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 828.
 
Donnerstag, 17. Dezember
14.04 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 810, aktuell positive Fälle: 187, Genesene: 617, aktuell klinisch in Behandlung: 16, verstorben: 6, aktuell in Quarantäne: 749, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 67,3 (lt. RKI).
08.35 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 19.334 COVID-19-Fälle bestätigt. 507 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 810.
 
Mittwoch, 16. Dezember
13.45 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 768, aktuell positive Fälle: 164, Genesene: 598, aktuell klinisch in Behandlung: 14, verstorben: 6, aktuell in Quarantäne: 642, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 51,4 (lt. RKI).
09.35 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 18.827 COVID-19-Fälle bestätigt. 486 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 768.
 
Dienstag, 15. Dezember
14.10 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 750, aktuell positive Fälle: 147, Genesene: 597, aktuell klinisch in Behandlung: 6, verstorben: 6, aktuell in Quarantäne: 645, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 44,9 (lt. RKI).
08.35 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 18.341 COVID-19-Fälle bestätigt. 241 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 750.
 
Montag, 14. Dezember
23.00 Uhr: DerKirchengemeinderat der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Neustadt sagt ab sofort und bis auf Weiteres alle Gottesdienste in der Stadtkirche, in der Kapelle Pelzerhaken und auf den jeweiligen Kirchengeländen ab. Das gilt einschließlich aller Gottesdienste zu Weihnachten und zum Jahreswechsel.
15.20 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 710, aktuell positive Fälle: 127, Genesene: 578, aktuell klinisch in Behandlung: 6, verstorben: 5, aktuell in Quarantäne: 583, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 26,9 (lt. RKI).
13.22 Uhr: Der normalerweise Ende Januar stattfindende Neujahrsempfang der Helfervereinigung des Technischen Hilfswerks (THW) fällt coronabedingt aus.
08.25 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 18.100 COVID-19-Fälle bestätigt. 140 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein bleibt die Zahl der Infizierten bei 710.
 
Sonntag, 13. Dezember
09.50 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 17.960 COVID-19-Fälle bestätigt. 445 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein bleibt die Zahl der Infizierten bei 710.
 
Samstag, 12. Dezember
09.40 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 17.515 COVID-19-Fälle bestätigt. 411 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 710. 
 
Freitag, 11. Dezember
18.45 Uhr: Der Kreis Ostholsteinhat eine Allgemeinverfügung zum Alkoholverbot im öffentlichen Raum erlassen.
13.44 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 696, aktuell positive Fälle: 113, Genesene: 578, aktuell klinisch in Behandlung: 6, verstorben: 5, aktuell in Quarantäne: 421, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 30,4 (lt. RKI).
12.20 Uhr: Schleswig-Holstein verschärft Maßnahmen.
08.25 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 17.104 COVID-19-Fälle bestätigt. 529 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 696.
 
Donnerstag, 10. Dezember
16.00 Uhr: Der Kreis Ostholstein teil mit:Gesamtzahl positive Fälle: 675, aktuell positive Fälle: 104 Genesene: 567, aktuell klinisch in Behandlung: 5, Verstorben: 4, aktuell in Quarantäne: 399, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW (lt. RKI) 22,9. Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gibt es  im Kreis Ostholstein einen weiteren Todesfall.
08.25 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 16.575 COVID-19-Fälle bestätigt. 298 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 675.
 
Mittwoch, 9. Dezember
15.15 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 664, aktuell positive Fälle: 98, Genesene: 563, aktuell klinisch in Behandlung: 5, verstorben: 3, aktuell in Quarantäne: 370, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 24,4 (lt. RKI).
13.23 Uhr: Daniel Günther spricht sich für härtere Maßnahmen aus.
08.35 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 16.277 COVID-19-Fälle bestätigt. 313 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 664.
 
Dienstag, 8. Dezember
14.54 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 661, aktuell positive Fälle: 102, Genesene: 556, aktuell klinisch in Behandlung: 8, verstorben: 3, aktuell in Quarantäne: 352, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 27,9 (lt. RKI).
08.20 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 15.964 COVID-19-Fälle bestätigt. 183 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 661.
 
Montag, 7. Dezember
13.42 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 657, aktuell positive Fälle: 101, Genesene: 556, aktuell klinisch in Behandlung: 8, verstorben: 3, aktuell in Quarantäne: 274, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 26,9 (lt. RKI).
08.25 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 15.781 COVID-19-Fälle bestätigt. 154 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 657.
 
Sonntag, 6. Dezember
09.35 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 15.627 COVID-19-Fälle bestätigt. 235 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 654.
 
Samstag, 5. Dezember
11.45 Uhr:Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 15.392 COVID-19-Fälle bestätigt. 310 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 646.
 
Freitag, 4. Dezember
15.06 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 629, aktuell positive Fälle: 97, Genesene: 532, aktuell klinisch in Behandlung: 8, verstorben: 3, aktuell in Quarantäne: 328, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 22,9 (lt. RKI).  
09.00 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 15.082 COVID-19-Fälle bestätigt. 255 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein bleibt die Zahl der Fälle bei 629.
 
Donnerstag, 3. Dezember
15.12 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 629, aktuell positive Fälle: 114, Genesene: 515, aktuell klinisch in Behandlung: 5, verstorben: 3, aktuell in Quarantäne: 391, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 27,9 (lt. RKI).
08.30 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 14.827 COVID-19-Fälle bestätigt. 240 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 629.
 
Mittwoch, 2. Dezember
22.15 Uhr: Der Teil-Lockdown wird auch in Schleswig-Holstein bis mindestens zum 10. Januar verlängert.
13.38 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 613, aktuell positive Fälle: 123, Genesene: 490, aktuell klinisch in Behandlung: 5, verstorben: 3, aktuell in Quarantäne: 387, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 22,9 (lt. RKI).  
08.30 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 14.587 COVID-19-Fälle bestätigt. 243 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 613.
 
Dienstag, 1. Dezember
15.13 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 603, aktuell positive Fälle: 119, Genesene: 484, aktuell klinisch in Behandlung: 5, verstorben: 3, aktuell in Quarantäne: 388, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 23,9 (lt. RKI).
08.50 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 14.344 COVID-19-Fälle bestätigt. 81 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 603.
 
Montag, 30. November
13.15 Uhr: Der Kreis Ostholstein teilt mit: Gesamtzahl positive Fälle: 602, aktuell positive Fälle: 57, Genesene: 545, aktuell klinisch in Behandlung: 5, verstorben: 3, aktuell in Quarantäne: 522, Fälle letzte 7 Tage / 100.000 EW: 24,9 (lt. RKI).  
08.30 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 14.263 COVID-19-Fälle bestätigt. 71 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 602.
 
Sonntag, 29. November
11.55 Uhr: Fallzahlen: In Schleswig-Holstein sind 14.192 COVID-19-Fälle bestätigt. 179 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein bleibt die Zahl der Infizierten bei 596.
 
Samstag, 28 November
11.45 Uhr: Fallzahlen:In Schleswig-Holstein sind 14.013 COVID-19-Fälle bestätigt. 223 Fälle mehr als gestern. In Ostholstein steigt die Zahl der Infizierten auf 596.
 
 
 
Zum LIVETICKER-ARCHIV (März bis November) bitte HIER klicken. 
 


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Präsenzgottesdienst

24.02.2021
Grube. Die Nordkirche geht - entsprechend den landespolitischen Verordnungen - „bei einem Inzidenz-Wert unter 50 Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen davon aus, dass Präsenzgottesdienste gefeiert werden können.“ Und angesichts der derzeit…

Förderung von deutsch-dänischen Kooperationen wird fortgesetzt

24.02.2021
Eutin. Das deutsch-dänische Projekt „kultKIT“ wird bis zum 31. März 2022 weitergeführt. Schulen, Vereine, öffentliche Verwaltungen und Ausbildungseinrichtungen, die mit Kolleg*innen nördlich der Grenze zusammenarbeiten möchten, haben nun die Möglichkeit, bis Ende 2021…

Online-Beratungstag „Unternehmensförderung und -finanzierung“

24.02.2021
Lübeck. Mit ihrer Initiative „Mein Unternehmen Zukunft“ hat es sich die IHK zu Lübeck zur Aufgabe gemacht, Gründer und Selbstständige noch besser zu unterstützen. Ein Schwerpunkt des Beratungsangebots ist das Thema Finanzierung: Wie kann ein Gründer oder ein…

Bau-, Wege- und Umweltausschuss

24.02.2021
Kasseedorf. Eine öffentliche Sitzung des Bau-, Wege- und Umweltausschusses der Gemeinde Kasseedorf findet am Mittwoch, dem 3. März um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle des Griebeler SV, Schulberg 12, statt. (red)

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

24.02.2021
Eutin. Die Beratungsstelle für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe des Kreises Ostholstein lädt am Mittwoch, dem 3. März Engagierte aller Tätigkeitsfelder und Menschen mit Fluchtgeschichte herzlich ein, sich online auszutauschen. Für die ehrenamtliche Begleitung von…

UNTERNEHMEN DER REGION