Table of Contents Table of Contents
Previous Page  3 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 3 / 32 Next Page
Page Background

Seite

47-2021

3

Timmendorfer Strand

Fax 04503/707308

„Fielmann“ unterstützt bei Neupflanzung:

Neue Bäume für das Schlossgelände in Ahrensbök

Ahrensbök.

Das

Ahrensböker

Schloss ist Geschichte. 1593 erbaut

und bereits 1765 wegen Baufällig-

keit abgerissen, lässt sich heute nur

noch erahnen wo das Schloss stand.

Auf dem ehemaligen Schlossplatz,

der heutigen Amtswiese, hat heute

das Rathaus seinen Standort. Der his-

torische Schlosspark soll nun nach

und nach wieder hergestellt werden.

In Abstimmung mit der Behörde für

Denkmalschutz wurden für die erste

Neubepflanzung zwölf Kaiserlinden

gewählt. Die neuen Bäume passen

in ihrem Erscheinungsbild zu dem

historischen Standort. Ein tolles Pro-

jekt, das das Augenoptiker-Unter-

nehmen „Fielmann“ mit der Spende

von sechs Bäumen unterstützt.

Am vergangenen Mittwoch über-

gab Martina Fryba, Presse-Referen-

tin von „Fielmann“ in Hamburg,

die Spende symbolisch an Bürger-

meister Andreas Zimmermann. Die

Kaiserlinde ist eine Selektion der

Holländischen Linde (Tilia x inter-

media, Tilia x europaea oder Tilia x

vulgaris) mit dem Sortennamen „Pal-

lida“. Ihren Handelsnamen bekam

sie vermutlich, weil das ursprüngli-

che Vermehrungsmaterial für sie im

19. Jahrhundert von einen Baum

gewonnen wurde, der zu Ehren des

damaligen deutschen Kaisers auf der

Siegerallee in Berlin wuchs. Die Kai-

serlinde ist der ideale „Lindenbaum“

und wartet mit roten Trieben, einer

relativ frühen Blüte, recht großen

Blättern und lang haltender gelber

Herbstfärbung auf.

Martina Fryba: „Wir pflanzen Bäu-

me nicht für uns, wir pflanzen Bäu-

me für nachkommende Generatio-

nen. Und somit freuen wir uns, bei

dem Projekt unterstützen zu dür-

fen und Ahrensbök neues Grün zu

schenken.“

Wie in Ahrensbök engagiert sich

„Fielmann“ bereits seit Jahrzehnten

im Umwelt- und Naturschutz. Das

Unternehmen pflanzt für jeden Mit-

arbeiter jedes Jahr einen Baum, bis

heute mehr als 1,6 Millionen Bäume

und Sträucher.

Ahrensböks Bürgermeister Andreas Zimmermann und Rika Kleingarn

(l., Bauhofleitung) freuen sich über die gespendeten Kaiserlinden,

die Martina Fryba (Presse-Referentin „Fielmann“)

am vergangenen Mittwoch symbolisch übergab.

Gemeinnütziger Bürgerverein Bad Schwartau:

Jahreshauptversammlung

Bad Schwartau.

Zu seiner dies-

jährigen Versammlung lädt der

Gemeinnützige Bürgerverein Bad

Schwartau am Dienstag, dem 30.

November, um 19 Uhr in die Räu-

me der mitmach ag, Markttwiete 3

in Bad Schwartau, ein.

Auf der Tagesordnung stehen neben

den üblichen Regularien auch Vor-

standswahlen. Unter anderem stellt

sich der 1. Vorsitzende Klaus Nent-

wig zur Wiederwahl. In diesem Jahr

wird auch die Ehrung langjähriger

Mitglieder erfolgen. Ein Grußwort

hat Bürgermeister Dr. Uwe Brink-

mann zugesagt. Er wird über ak-

tuelle Vorhaben in Bad Schwartau

berichten.

Der Tagungsraum in der mitmach

ag im 1. Obergeschoss ist erreich-

bar über die Außen-Wendeltreppe,

die Rolltreppe und barrierefrei über

einen Aufzug. Zu berücksichtigen

sind die aktuellen coronabedingten

Regelungen: Teilnehmen können

gemäß 2G-Regel nur Mitglieder, die

geimpft oder genesen sind, ein ak-

tueller Corona-Test ist laut Landes-

vorschrift nicht mehr ausreichend.

Bis zum Sitzplatz ist ein Mund-Na-

sen-Schutz erforderlich. Es wird un-

ter Berücksichtigung der aktuellen

Inzidenzwerte empfohlen, diesen

während der ganzen Veranstaltung

zu tragen. Am Eingang erfolgt eine

namentliche Registrierung.

Weihnachtsveranstaltungen in

Sereetz fallen aus

Sereetz.

„Die Entscheidung fällt

schwer“, so Kurt Fischer, Dorfvor-

steher in Sereetz. „Aber aufgrund

der derzeitigen Situation ist es nicht

möglich die Seniorenweihnachts-

feier, den Weihnachtsmarkt und

das Silvester ,Warm-Up‘ durchzu-

führen. Der Dorfvorstand und der

Vorstand vom Ortskartell Sereetz

wünschen allen eine schöne Ad-

ventszeit und alles Gute für das

Neue Jahr.“