Bi-Wa Altenkrempe - 1. Vorsitzender Hartmut Wieske
Bilder
Kirchblick 22
23730 Altenkrempe
Deutschland

04561/6682
www.karnevalverein-biwa-altenkrempe.de
Facebook
Marlies Henke

Bi-Wa Altenkrempe: Axel Rutig ist neuer Bürgerkönig

Bilder

Altenkrempe. Endlich wieder ein Stückchen Normalität - für einen Karnevalverein heißt das: Endlich wieder feiern. Das hat der Bi-Wa Altenkrempe am vergangenen Wochenende nach zwei Jahren Zwangspause auch so richtig beherzigt. Aber normal war es dann eigentlich doch nicht. Da wird schon mal der Gottesdienst vorverlegt, damit der Festumzug pünktlich starten kann. Und der König, dem eigentlich die Ehre gebührt, von seiner Gefolgschaft abgeholt zu werden, mischt sich einfach unters Volk und macht sich per pedes mit auf den Weg. Warum? „Ich wohne hier doch gleich um die Ecke, das lohnt nicht“, so die pragmatische Antwort von Hartmut Wieske, seines Zeichens coronabedingt Bürgervogelkönig von 2019 bis 2022.

 

Im Festumzug ging es dann bei strahlendem Sonnenschein und mit einem Dutzend Fahnenabordnungen befreundeter Vereine und Verbände aus der Region einmal durch den gesamten Ort. An der Spitze gab der Musikzug der Feuerwehr der Gemeinde Grömitz den Ton an. Ebenfalls dabei: das Vereinskönigspaar Peter Blume aus Altenkrempe und Martina Horn aus Herne. Sie hatten sich in einem vereinsinternen Schießen beim Aufbau am Samstag durchgesetzt.

 

Auf dem Sportplatz Hasselburg ermöglichte Petrus der Gesellschaft ein fröhliches Fest mit Leckereien, Spielen, Auftritten der kleinen Garde und der Minis sowie schwungvollen Tanzrunden für alle.

Besonders spannend wurde es dann beim Vogelschießen. Der Vogel erwies sich als sehr hartnäckig. Erst um 19.30 Uhr fiel der entscheidende Schuss, mit dem sich Axel Rutig aus Altenkrempe die Bürgerkönigsehre 2022 holte. Es folgte die Krönung mit der traditionellen Blumenkrone sowie die „Pfingstparty Total“, bei der bis spät in die Nacht gefeiert und getanzt wurde. (he)


reporter Neustadt

Pfingsten: Bürgervogelschießen und Pfingst-Party vom Bi-Wa Altenkrempe

Bilder

Altenkrempe. Am kommenden Sonntag, dem 5. Juni, lädt der Karnevalverein Bi-Wa Altenkrempe alle Mitbürger und Gäste zum Bürgervogelschießen auf dem Sportplatz des BCG Altenkrempe in der Milchstraße 29 herzlich ein.

„Wir können nach zwei Jahren coronabedingter Pause die Tradition weiterleben“, freuen sich Hartmut Wieske (Vorsitzender) und Ilona Makoben (3. Vorsitzende). Die Vorfreude sei besonders groß, weil es bei der Veranstaltung in 2019 viele engagierte Mitglieder und viel Rückenwind aus der Bevölkerung gegeben hätte, so die beiden Vorstandsmitglieder.

 

Gestartet wird mit einem Festumzug am Pfingstsonntag um 10.30 Uhr auf dem Kirchplatz Altenkrempe (Milchstraße 18) mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Grömitz. Unterwegs wird der Bürgerkönig 2019 Hartmut Wieske abgeholt. Auch das Vereinskönigspaar, das am Samstag, dem 4. Juni, beim Aufbau ermittelt wird, nimmt am Umzug teil. Außerdem machen zahlreiche Gäste und Fahnenabordnungen befreundeter Vereine, Feuerwehren und Verbände mit.

Bevor ab 14 Uhr die Armbrust angelegt und auf den Holzvogel gezielt wird, serviert der Bi-Wa Altenkrempe Erbsensuppe. Im Anschluss daran gibt es ein Platzkonzert mit dem Grömitzer Musikzug.

Circa 15.30 Uhr dürfen sich Besucherinnen und Besucher auf den Auftritt der Kindergarde freuen. Eine Tombola, gestiftet von Geschäftsleuten aus Neustadt und Altenkrempe steht bereit. Spiele wie Kegeln, Torwandschießen, Würfelkegeln, diverse Kinderspiele, Kinderschminken, Pfeilwerfen, Luftgewehrschießen sowie ein üppiges Kuchenbüfett, Pommes, Wurst- und Fleischspezialitäten vom Grill und ein gegen Regen und Sonne schützendes Zelt sollen das Bürgervogelschießen zu einem runden Vergnügen machen.

Ab 18.30 Uhr wird der Königsschuss erwartet und mit dem neuen Bürgerkönig 2022 und vielen Gästen in fröhlicher Runde gefeiert. Ab 20 Uhr wird dann noch einmal richtig durchgestartet: Bei der „Pfingst-Party Total“ mit Musik Royal kann bis spät in die Nacht gefeiert und getanzt werden. (red/he)


Marco Gruemmer

Bi-Wa: „Wir sind noch da"

Bilder
Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es auch 2021 keinen Karneval in Altenkrempe geben wird. „Diese tollen Tage fehlen uns sehr“, sagt Hartmut Wieske (re.).

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es auch 2021 keinen Karneval in Altenkrempe geben wird. „Diese tollen Tage fehlen uns sehr“, sagt Hartmut Wieske (re.).

Altenkrempe. Die COVID-19-Pandemie hält die Welt auch weiterhin in Atem. Veranstaltungen jeglicher Form werden abgesagt, das gesellschaftliche Miteinander ist stark eingeschränkt. Die Beeinträchtigungen treffen natürlich auch die Vereine. Deshalb richtet sich Hartmut Wieske, 1. Vorsitzender des Bi-Wa Karnevalsvereins Altenkrempe, jetzt an Vereinsmitglieder und Freunde.
 
Auch bei den sonst so feierfreudigen Karnevalisten steht das Vereinsleben nahezu still. Seit dem ersten Lockdown im März konnten keine Veranstaltungen (Jahreshauptversammlung, Bürgervogelschießen, Grillabend, Ausflug, Flohmarkt, Bingo, Kniffeln und Weihnachtsfeier) stattfinden. „Auch den Karneval 2021 im Februar können wir vermutlich nicht feiern“, erläutert Hartmut Wieske. Er und seine Vorstandskollegen hoffen trotzdem, sich in 2021 wieder bei einigen Ereignissen treffen zu können. „Es ist alles ganz traurig. Das Vereinsleben fehlt uns schon sehr“, so der 1. Vorsitzende. Er betont auch, dass zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar sei, wann Veranstaltungen wieder in gewohnter Form durchgeführt werden können.
 Hartmut Wieske bitte zudem darum, die AHAL-Regeln (Abstand-Hygiene-Alltagsmasken und Lüften) einzuhalten, damit es zu einem schnellen Wiedersehen kommen kann. (mg)


Kirchblick 22
23730 Altenkrempe
Deutschland

04561/6682
www.karnevalverein-biwa-altenkrempe.de
Facebook
Suchbegriff(e):Biwa, Bi-Wa, Karneval, Feiern, Karneval feiern, Veranstaltungen, Fasching,