Mien Backstuuv GmbH & Co. KG
Lienaustraße 16
23730 Neustadt
Deutschland

04561/39660
04561/396622
info@mienbackstuuv.de
www.mienbackstuuv.de
Till Muchow

Anzeige: Das Beste aus ehemals zwei Backstuben: „Wir haben ein Best of gemacht!“

Bilder
Zwei Bäckermeister, die sich verstehen: Jan Thaysen und Detlef Scheel haben aus ihren beiden Backstuben eine gemacht - und halten in den Filialen ihrer „Mien Backstuuv“ ein echtes „Best of“ von Thaysen und Scheel bereit.

Zwei Bäckermeister, die sich verstehen: Jan Thaysen und Detlef Scheel haben aus ihren beiden Backstuben eine gemacht - und halten in den Filialen ihrer „Mien Backstuuv“ ein echtes „Best of“ von Thaysen und Scheel bereit.

Ostholstein. Da hat sich gefunden, was zusammenpasst: Seit Jahresbeginn machen der Neukirchener Bäckermeister Jan Thaysen und der Neustädter Bäckermeister Detlef Scheel gemeinsame Sache. Was vorher Thaysens Backstube und Scheel Mien Backstuuv war, ist jetzt Mien Backstuuv - Nordische Backkunst. Eine GmbH oder auch „eine echte Win-win-Situation, wie man so sagt“, freut sich Jan Thaysen. Denn die Bäckerei Scheel hat in Neustadt eine riesige Backstube, in der sich Jan Thaysen und seine Bäcker in Sachen Backkunst so richtig austoben können - „und ich habe in ein paar Jahren einen Nachfolger parat“, schmunzelt Detlef Scheel.
Auch wenn die beiden Bäckereien natürlich ganz verschiedene Sortimente hatten, hat es doch gepasst, die Backwaren aus beiden Häusern kurzerhand zu kombinieren. „Wir haben ein best of gemacht“, lacht Jan Thaysen, „unser gemeinsames Sortiment besteht aus dem Besten aus beiden Backstuben.“ Wie die Braumeisterkruste - als der Neukirchener Bäckermeister sie im vergangenen Jahr seinen KundInnen vorsetzte, war sie binnen kürzester Zeit ein Riesenerfolg. „Und hier kommt sie genauso gut an“, freut er sich, „wir sind trotz der neuen Möglichkeiten fast nicht hinterhergekommen mit dem Backen.“ Das leckere Brot mit dem herrlichen Aroma dank des Biers vom Fass (das verfliegt natürlich beim Backen vollständig, deshalb können auch Kinder das Brot unbedenklich verspeisen), der knusprigen Kruste und der saftigen, feinen Krume gibt es noch den ganzen März in allen Filialen von „Mien Backstuuv“ von Malente bis Fehmarn.
Abgelöst wird die Braumeisterkruste von Hark dem Wurzelbrot - „ein fein gewürztes Brot mit Möhren, Mais und Saaten“, so Detlef Scheel, „und eines der ersten Brote, das einen unserer neuen nordischen Namen bekommen hat.“ Denn zwei Bäckermeister, die ihre Bäckerei Mien Backstuuv nennen, die bekennen sich gern zum Norddeutschsein - „wir backen nordisch“, erklärt Jan Thaysen, „und da wollten wir dem Kind, sprich unserer nordischen Backkunst auch einen Namen geben.“ So heißt der Schweizer Bauernlaib jetzt Odin, die Brötchen heißen Nordi, das Feinbrot heißt Fiete, ein Volllkornbrot Knut, das Mehrkornbrot Majken und nur das feine Vollkornschwarzbrot heißt Frieda. „Wir haben bemerkt, dass unser Brot vor allem männliche Vornamen hat“, gesteht Jan Thaysen ein bisschen zerknirscht, „aber wir versprechen, dass die nächsten Brotsorten weibliche Vornamen bekommen.“ Mit den nordischen Namen ihrer leckeren Brote wollen die beiden Bäckermeister den Charakter des jeweiligen Brotes etwas hervorheben - und bringen neben köstlichen Backwaren auch gleich ein bisschen Spaß ins Brotregal und auf den Abendbrottisch. Spaß bei der Arbeit haben die Bäcker von „Mien Backstuuv“ ohnehin - die einen sind raus aus der viel zu kleinen Backstube, die anderen müssen sich keine Sorgen um ihre fernere Zukunft mehr machen
Wie schnell aus zwei Backstuben eine geworden ist, erstaunt die beiden Bäckermeister selbst - nicht nur die Chefs verstehen sich blendend und arbeiten Hand in Hand, auch das Team in der Backstube: „Das läuft so harmonisch“, sagt Detlef Scheel, „als würden die beiden Teams schon ewig zusammenarbeiten.“ Das wirkt sich natürlich auch in der Qualität der Backwaren aus - wer gern backt, dem gelingt alles noch ein bisschen besser. „Besonders schön ist es, dass ich sicher sein kann, dass meine Bäckerei weitergeführt wird“, so der Neustädter Bäckermeister. „Und ich habe Raum und Zeit für neue Ideen“, strahlt der Neukirchener Bäckermeister. „Gemeinsam können wir Tradition und Innovation perfekt verbinden und haben alle Möglichkeiten, neue Pläne nicht nur zu schmieden sondern auch umzusetzen.“ Für die Kunden von Mien Backstuuv heißt das, dass sie einfach weiter nur das Beste und Leckerste in den Regalen ihrer Bäckerei finden - und sich auf neue köstliche und aus ganzem Herzen norddeutsche Backkunst freuen dürfen. (ed)


Marlies Henke

Traditionsbäcker auf Erfolgskurs – Mien Backstuuv feierte 60 Jahre in Neustadt und fusionierte mit Thaysens Backstube

Bilder
Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Jan Thaysen (lks.) und Detlef Scheel.

Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Jan Thaysen (lks.) und Detlef Scheel.

Foto: Petra Remshardt

Neustadt. Der Grundstein für Mien Backstuuv wurde bereits 1921 gelegt, als Anni und Hans Steffens eine Bäckerei in Mecklenburg-Vorpommern eröffneten.
1955 kam die Familie mit ihren drei Töchtern nach Timmendorf und übernahmen dort eine Bäckerei. Der Umzug im Jahr 1959 war der Startpunkt in der Neustädter Lienaustraße 16. Fünf Jahre später übergaben die Steffens das Geschäft an Tochter Joma und Schwiegersohn Hans Günther Scheel. Aus der Bäckerei Steffens wurde die Bäckerei Scheel. Dreimal änderte sich seitdem die Firmierung des Familienbetriebs: 2002 wurde sie zu Scheel`s Backstuuv bis sie 2011 zu Scheel Mien Backstuuv wurde. Detlef Scheel übernahm 1996 die Geschäftsführung, seine Schwester Kirsten trat 2002 ein.
 
Ein weiterer Meilenstein wurde vor Kurzem durch die Fusion mit „Thaysens Backstube“ erreicht. Am 1. Januar 2020 haben sich die inhabergeführten Betriebe zu der „Mien Backstuuv GmbH & Co. KG“ zusammengeschlossen. Sowohl Detlef Scheel als auch Jan Thaysen sind Geschäftsführer. Kirsten Scheel bleibt der Gesellschaft als Prokuristin erhalten. Detlef Scheel erläuterte den Hintergrund für die Fusion: „Da meine Tochter nicht wie ursprünglich geplant, unsere Nachfolge antreten wird, haben wir einen starken Partner gesucht, mit dem wir die Gesellschaft zunächst gemeinsam führen können, der aber auch das Potenzial hat, die Firma auf lange Sicht allein weiter zu betreiben.“ Jan Thaysen ergänzte: „Durch diese Fusion bieten sich für uns beide tolle Chancen und Möglichkeiten“. Vor allem hätten die insgesamt rund 120 Mitarbeiter jetzt eine langfristige Perspektive und einen sicheren Arbeitsplatz.
 
Das gemeinsame Sortiment bildet ein „Best of“ beider Betriebe. Fest steht: „Wir sind trotz der neuen Größe des Unternehmens immer noch ein Handwerksbetrieb, für den Qualität und traditionelle Backkunst an wichtigster Stelle stehen. Industrielle Fertigung steht bei uns nicht zur Diskussion“, versprechen die passionierten Bäckermeister. (inu/gm)


Gesche Muchow

Nordische Backkunst - Scheel Mien Backstuuv und Thaysens Backstube fusionieren

Bilder
Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter von „Mien Backstuuv“ Jan Thaysen (lks.) und Detlef Scheel.

Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter von „Mien Backstuuv“ Jan Thaysen (lks.) und Detlef Scheel.

Neustadt. „Es ist eine absolute Win-Win-Situation für uns beide“, freuten sich die Bäckermeister Detlef Scheel und Jan Thaysen, als sie im Gespräch mit dem reporter die ganz frisch beschlossene Fusion ihrer beiden Bäckereien verkündeten. Ab dem 1. Januar 2020 schließen sich die beiden inhabergeführten Betriebe zu der „Mien Backstuuv GmbH & Co. KG“ zusammen, die ihre gemeinsame Produktionsstätte in Neustadt betreiben wird. Während sich die Filialen von Scheel Mien Backstuuv rund um Neustadt sowie auf Fehmarn und in Großenbrode befinden, ist die Thaysen Backstube mit ihren Filialen in Malente, Eutin und Lütjenburg vertreten.
 
Sowohl Detlef Scheel als auch Jan Thaysen werden jeweils 50 Prozent an der neuen Gesellschaft halten und beide werden Geschäftsführer von „Mien Backstuuv“. Detlef Scheels Schwester Kirsten Scheel bleibt der neuen Gesellschaft als Prokuristin erhalten.
 
Auch den Hintergrund für die Fusion erläuterten die frisch gebackenen Partner: „Da meine Tochter nicht wie ursprünglich geplant, unsere Nachfolge antreten wird, haben wir uns nach einem starken Partner umgesehen, mit dem wir zunächst die Gesellschaft gemeinsam führen können, der aber die wirtschaftliche Stärke und das Potenzial hat, die Firma auch auf lange Sicht allein weiter zu betreiben“, erklärt Detlef Scheel und Jan Thaysen ergänzt: „Durch diese Fusion bieten sich für uns beide tolle Chancen und Möglichkeiten“. Er selbst habe unter anderem dringend eine größere Produktionsstätte benötigt. Außerdem könne man mit der nun gewonnenen Größe ganz anders am Markt agieren, was Einkaufs- und Herstellungsprozesse betrifft. Aber auch das Potenzial, das man durch die gebündelte Erfahrung und die entstehenden Synergieeffekte erreiche, sei ein absoluter Glücksfall.
 
Beide Unternehmen haben jeweils acht Filialen, sind umsatzmäßig gesehen gleich stark und beschäftigen auch ähnlich viele Mitarbeiter. Und vor allem die Mitarbeiter haben die beiden Verantwortlichen bei allen Gesprächen besonders im Auge: „Die insgesamt rund 120 Mitarbeiter haben jetzt eine langfristige Perspektive und einen sicheren Arbeitsplatz“, betonen Scheel und Thaysen.
 
Das neue gemeinsame Sortiment ist ebenfalls ein wichtiger Punkt der Planungen. Herausgekommen ist sozusagen ein „Best of“ beider Betriebe, über das sich die Kunden ab sofort schon freuen können. Und fest steht auch: „Wir sind trotz der neuen Größe des Unternehmens immer noch ein Handwerksbetrieb, für den Qualität und traditionelle Backkunst an wichtigster Stelle stehen. Industrielle Fertigung steht bei uns nicht zur Diskussion“, versprechen die passionierten Bäckermeister. (gm)


Bäckermeister Detlef Scheel und Geschäftsführerin Kirsten Scheel sind Ansprechpartner rund um das Thema Personal. (© Olga Nommensen)

Scheel Mien Backstuuv - nicht nur ein Bäcker, auch ein toller Arbeitgeber

24.07.2019
Mit seinem 60. Jubiläum zählt Scheel Mien Backstuuv zu den ältesten Familienunternehmen in der Region. In den acht Filialen in und um Neustadt sowie auf Fehmarn sind heute rund 50 Angestellte tätig. Denn Kirsten und Detlef Scheel legen…
Spendenübergabe vor der Feuerwehr-Fahrzeugflotte: Detlef Scheel, Kirsten Scheel, Finn-Lasse Dranowski und Gemeindewehrführer Alexander Wengelewski (v. lks.).

Anzeige: „Wir wollen den Nachwuchs fördern“ - Scheel Mien Backstuuv spendete 600 Euro an die Jugendfeuerwehr

01.04.2019
Neustadt. Seit 60 Jahren ist Scheel Mien Backstuuv am Standort Neustadt präsent und überzeugt Tag für Tag mit frischen, hochwertigen Backwaren. Im Zuge des runden Geburtstages wurden verschiedene…
Brot- und Stollenprüfer Jens Wallenstein (lks.) mit Bäckermeister Andreas Seßelberg.

„Das Ergebnis kann sich sehen lassen“ - 31 Stollen von sechs Bäckereien wurden kritischer Prüfung unterzogen

19.11.2018
Neustadt. Der Duft von frischgebackenen Stollen lag am vergangenen Freitagvormittag im Foyer des famila-Marktes im Rettiner Weg 77. Direkt vor der Filiale von „Scheel Mien Backstuuv“ fand die…
In der "Kuschelecke" können sich die Gäste entspannt zurücklehnen und genüsslich verweilen.

Persönlich, stylisch, lecker -Scheel Mien Backstuuv mit neuem Gesicht

31.01.2018
Neustadt. Mit der Wiedereröffnung in der vergangenen Woche hat die Bäckerei Scheel das angestaubte Image des ehemaligen „Café Franz“, Brückstraße 2, gebrochen. Nach knapp vier Wochen Umbau wurde aus dem Café Scheel Mien Backstuuv, wo…

Mit Video: Scheel mien Backstuuv sucht Auszubildende als Bäcker und Bäckereifachverkäufer

26.05.2017
Neustadt. Insgesamt vier Ausbildungsplätze sollen in der Bäckerei Scheel mien Backstuuv noch bis zum Schuljahresbeginn 2017/2018 vergeben werden. Dafür startete die sympathische Inhaberin Kirsten Scheel einen Aufruf. Sehen Sie alle…

Das Beste ist Scheel Mien Backstuuv gerade gut genug...

05.11.2016
Über 20 Brotsorten, etwa 15 Brötchensorten, dazu leckerer Kuchen und eine große Snackauswahl, und alles aus besten, frischen Zutaten, bekommen Sie in Neustadt täglich von Scheel Mien Backstuuv. Scheel MienBackstuuv steht für…

Neustädter backen für Neustadt - Scheel Mien Backstuuv 30 Jahre am Markt 16

30.06.2014
Neustadt. Seit 55 Jahren stellt Scheel Mien Backstuuv die älteste in Neustadt in Familienbesitz befindliche Bäckerei dar. Heutige Geschäftsführer sind Bäckermeister Detlef Scheel und Betriebswirtin Kirsten Scheel. Von Donnerstag, dem 3.…
Lienaustraße 16
23730 Neustadt
Deutschland

04561/39660
04561/396622
info@mienbackstuuv.de
www.mienbackstuuv.de
Suchbegriff(e):Scheel Mien Backstuvv GmbH, Scheel, Bäcker, Backware, Bäckerei, Konditorei, Brot, Kuchen, Snacks,