Seitenlogo
Simon Krüger

Der perfekte Wein für die Hochzeit: So lässt er sich finden

Bild: Pexels.com @ Pixabay

Die Hochzeit stellt ein ganz besonderes Ereignis im Leben eines Paares dar. Somit erfordert die Feier natürlich eine äußerst sorgfältige Planung mit Liebe zum Detail. Ein Aspekt, der im Zuge der Vorbereitungen keinesfalls vernachlässigt werden sollte, ist die Auswahl des richtigen Weins. Der Wein, der auf der Hochzeit ausgeschenkt wird, soll dabei natürlich sowohl die Gäste begeistern als auch perfekt zum Menü passen. Doch wie lässt sich der ideale Wein für diesen besonderen Tag finden?

 

Worauf es bei der Auswahl des Weins ankommt
Die Auswahl des Weins für eine Hochzeit hängt grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab. Geschmack, Budget und die Art des Menüs spielen zum Beispiel eine entscheidende Rolle. Der Geschmack des Brautpaares sollte selbstverständlich im Mittelpunkt stehen? schließlich ist es sein großer Tag. Somit ist also zu überlegen, welche Weinsorten persönlich bevorzugt werden. Ist es eher ein fruchtiger Weißwein oder ein vollmundiger Rotwein?

 

Zudem ist aber auch an die Vorlieben der Gäste zu denken. Eine Mischung aus verschiedenen Weinsorten - beispielsweise ein trockener Weißwein, ein leichter Rotwein und ein prickelnder Sekt - ist oft eine gute Wahl, die den unterschiedlichen Geschmäckern perfekt gerecht wird. Diejenigen, die es etwas exklusiver mögen, können auch auf Champagner von renommierten Produzenten zurückgreifen.

 

Daneben ist es jedoch auch wichtig, dass der Wein zum Hochzeitsmenü passt. Eine gelungene Wein- und Speisenpaarung verbessert das Geschmackserlebnis schließlich erheblich. Zu leichten Gerichten wie Fisch oder Geflügel passen in der Regel Weißweine wie Chardonnay oder Sauvignon Blanc. Für kräftige Gerichte, beispielsweise Rindfleisch oder Lamm, eignen sich Rotweine wie Cabernet Sauvignon oder Merlot. Empfehlenswert ist es, die geplanten Gerichte mit dem Caterer oder Koch zu besprechen und deren Empfehlungen zu den passenden Weinen einzuholen.

 

Natürlich darf bei der Weinauswahl auch das zur Verfügung stehende Budget nicht außer Acht gelassen werden. Der Hochzeitswein muss nicht teuer sein, um gut zu schmecken. Es gibt viele hervorragende Weine in verschiedenen Preisklassen. Eine Faustregel ist, pro Person eine Flasche Wein einzuplanen - etwa ein Drittel Weißwein, ein Drittel Rotwein und ein Drittel Sekt oder Champagner für den Empfang und das Anstoßen.

 

So lässt sich der beste Wein finden
Die Suche nach dem perfekten Hochzeitswein kann eine Herausforderung sein, aber mit einigen gezielten Schritten lässt sich der ideale Wein finden. Weinproben sind zum Beispiel eine ausgezeichnete Möglichkeit, verschiedene Weine zu verkosten und herauszufinden, welche am besten zum eigenen Geschmack und zum Hochzeitsmenü passen.

 

Auch die Jahreszeit der Hochzeit kann einen Einfluss auf die Weinauswahl haben beziehungsweise die nötige Inspiration liefern. Für Sommerhochzeiten eignen sich besonders leichte und erfrischende Weißweine oder Rosés, während im Winter in der Regel kräftigere Rotweine bevorzugt werden. Saisonale Weine runden das Gesamtbild der Hochzeit harmonisch ab und können das jeweilige Motto hervorragend unterstützen. Zudem ist es sinnvoll, einen Blick in Online-Rezensionen und Weinführer zu werfen, um weitere nützliche Informationen zu erhalten. Viele Websites bieten detaillierte Beschreibungen und Bewertungen von Weinen, die bei der Entscheidungsfindung helfen können. Auch soziale Medien und Weinblogs bieten zahlreiche wertvolle Tipps und Empfehlungen, um den perfekten Hochzeitswein zu finden.


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen