Kristina Kolbe

300 Euro für eine ganz besondere Band

Bilder
Bandgründer Torsten Lengsfeld und Jürgen Mohr vom Gewerbeverein (v. lks.) bei der Spendenübergabe.

Bandgründer Torsten Lengsfeld und Jürgen Mohr vom Gewerbeverein (v. lks.) bei der Spendenübergabe.

Neustadt in Holstein. Geschäftsführer von eska und Vorstandsmitglied des Gewerbevereins Jürgen Mohr freute sich stellvertretend für alle Partner, einen Betrag von 300 Euro für ein ganz besonderes Projekt zu übergeben.

 

Seit vielen Jahren bietet das eska-Kaufhaus an zwei Adventssamstagen Kutschfahrten durch die winterliche Innenstadt an. Die Fahrt kostet pro Person 1 Euro. Am Ende des Jahres wurde der Gesamtbetrag vom eska-Kaufhaus immer für einen guten Zweck gespendet. Seit den vergangenen zwei Jahren beteiligen sich auch der Gewerbeverein und das Stadtmarketing an den Kutschfahrt-Kosten, sodass nun an allen vier Adventssamstagen Kutschfahrten angeboten werden konnten. Auf diese Weise kam im Jahr 2022 ein Gesamtbetrag von insgesamt 300 Euro zustande. Diese Einnahmen wollten die drei Akteure einem besonderen Projekt zukommen lassen und entschieden sich diesmal für die Band „unMöglich“.

 

 

„Wir machen Musik, weil wir die Freude am Miteinander transportieren wollen“, so der Neustädter Torsten Lengsfeld. Gemeinsam mit sieben weiteren Musikbegeisterten rief er 2006 die Gruppe ins Leben. Mittlerweile schaut die bunte Truppe aus Menschen mit und ohne Behinderung auf viele Erfolge zurück, wie das Konzert auf der NDR-Bühne in Kiel zu den Special Olympics oder der mehrfachen Teilnahme am inklusiven „InBeat“-Musikfestival auf dem Gelände der Jugendherberge Niebüll. Kürzlich war die Band auf Einladung des türkischen Elternbundes zum 100. Internationalen Kinderfest in der Lübecker Hansehalle mit mehr als 2.800 Zuschauenden zu Gast. „Wir wollen mit unserer Musik deutlich machen, dass ein Miteinander der Kulturen in Respekt und Freude am Leben gelingen kann“, sagt Lengsfeld.

 

Mit der Kutschfahrt-Spende wurde ein Probenwochenende von „unMöglich“ in Niebüll gefördert. Die Verbindung zur Band kam übrigens im Rahmen des Wintertreffs zustande, wo die acht Musiker und Musikerinnen mit zwei Konzerten vertreten waren. Weitere Informationen zu „unMöglich“ erteilt Torsten Lengsfeld unter Tel. 0176/ 31769893. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen