Marco Gruemmer

Neue Gesichter beim Tourismus-Service Dahme

Bilder
Tourismusleiter Thorsten Dücker freut sich über die Verstärkung im Tourismus-Service und begrüßte Marie Wandelt (lks.) und Michelle Zabel mit einem Blumenstrauß.

Tourismusleiter Thorsten Dücker freut sich über die Verstärkung im Tourismus-Service und begrüßte Marie Wandelt (lks.) und Michelle Zabel mit einem Blumenstrauß.

Foto: Marco Grümmer

Dahme. „Aufbruchstimmung in Dahme“ titelte der reporter in seiner Ausgabe vom 17. Januar. Oft wird auch der sogenannte „Frische Wind“ zitiert, der aktuell durch das Ostseebad weht. Beide Formulierungen beschreiben die derzeitige Situation in Dahme mehr als treffend. Es tut sich was in diesem charmanten Familienbad.

Neuerungen gibt es auch im Tourismus-Service. Seit dem 1. Februar verstärken Marie Wandelt und Michelle Zabel das sympathische Team. „Damit schieben wir nicht nur die notwendige Verjüngung an, sondern bekommen auch noch zwei Multifunktionskräfte, die uns von Tag eins an mit hoher Kompetenz sehr gut zu Gesicht stehen“, erklärt sich Tourismusleiter Thorsten Dücker.

Marie Wandelt kommt frisch aus ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit. In Dahme ist ihre Kernaufgabe das Medienmanagement. Dazu zählen unter anderem die Betreuung der Sozialen Medien sowie des Interauftrittes. In den Bereichen Grafik und Design fühlt sich die 19-Jährige ebenfalls heimisch. Marie Wandelt stammt aus einer touristisch geprägten Familie und ist gebürtige Dahmerin. Auch deshalb stand für Thorsten Dücker schnell fest: „Eine Dahmerin gehört nach Dahme.“

Das zweite neue Gesicht im Dahmer Tourismus-Service trägt den Namen Michelle Zabel. Sie betritt nach einer Ausbildung zur Groß- und Einzelhandelskauffrau zwar beruflich Neuland, sprüht aber vor Energie in ihrem neuen Tätigkeitsfeld. Zu den Aufgaben der 27-Jährigen gehört einer der mit am wichtigsten Bereiche in der Seestraße 37a: der Gästeservice mit Zimmer- und Ferienwohnungsvermittlung sowie die Kurabgabeabwicklung der digitalen sowie händischen Ostseecard. „Sie hat den Erstkontakt zu den Gästen und ist ein echter Sonnenschein“, freut sich der Tourismusleiter über seinen „Neuzugang“.

„Wir können jetzt eine noch strukturiertere Arbeit gewährleisten und die einzelnen Fachbereiche qualitativ bedienen“, betont Thorsten Dücker. (mg)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen