Simon Krüger

Die Entwicklung des Autobesitzes in Europa mit AUTODOC

Bilder

Foto: Pexels.com @ Ryan West

Die Automobilbranche ist zweifelsohne eine der Branchen, die mit den meisten Emotionen bei vielen Menschen verbunden ist. Für so manchen ist das Auto so etwas wie ein weiteres Kind oder gar das einzige. Mit der entsprechenden Pflege versehen wird es dann auch über viele Jahre zu einem treuen Begleiter, der uns mehrmals um die Erde fährt. Doch wie wird sich die Automobilbranche in den kommenden Jahren entwickeln. Schon jetzt sind zahlreiche Trends hin zu einer Automatisierung und zur Elektromobilität zu erkennen. Haben wir bereits das Ende der Entwicklung erreicht oder wird die KI in Zukunft eine große Rolle bei der Produktion und Fahrtätigkeit spielen? Diese Fragen wollen wir ebenso erörtern wie die Auswirkungen der Entwicklungen auf den Arbeitsmarkt. Insgesamt lässt sich wohl schon jetzt festhalten, dass mit einer Abkehr vom Individualverkehr nicht zu rechnen ist. Nicht nur für Autofans ist es spannend, die Entwicklung auf dem Automobilmarkt zu beobachten. Auch jene, die derzeit als Angestellte in den entsprechenden Betrieben arbeiten sind selbstverständlich daran interessiert, hier eine tiefergehende Kenntnis zu erwerben.

 

Eine Abkehr vom Individualverkehr ist insgesamt nicht zu erwarten
Allein an der Liebe, die viele Menschen in ihr Fahrzeug stecken, ist zu erkennen, wie wichtig es ihnen ist. Wenn nun laut amz AUTODOC eine Pro-Version bastelt, lässt sich erahnen, wie groß das Potenzial auch auf dem Markt der eigenständigen Reparaturen ist. In den letzten Jahrzehnten hat sich der Individualverkehr zur fast selbstverständlichen Wahl bei der Fortbewegung entwickelt. Dies bedeutet, dass vor allem das Auto sich nach wie vor einer großen Beliebtheit erfreut. Vor allem die Praktikabilität und die Individualität, die wir hier genießen, begeistern die Menschen nach wie vor. So mancher Ratgeber ruft zwar immer wieder dazu auf, den Individualverkehr zurückzuschrauben und stattdessen mehr auf öffentliche Verkehrsmittel zu setzen, doch diese Entwicklung lässt sich nicht weitgreifend beobachten. Auch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten ist es nicht zu erwarten, dass sich die Menschen in Massen vom Auto und seinen Vorzügen abwenden. Hier könnte also gleich die erste positive Nachricht für die Automobilindustrie liegen. Gerade für die vielen Millionen Mitarbeiter, die hier tagtäglich ihre Arbeit tun, handelt es sich um einen großen Vorteil, wenn hier auch in Zukunft Bedarf an neuen Autos besteht.

 

Automatisierung im portugiesischen Automobilsektor
Bei aller Kontinuität gibt es aber auch zahlreiche neue Entwicklungen, die sich auf dem Automobilmarkt zeigen. Immer mehr Elemente des Fahrens werden heute automatisiert. Innerhalb Portugals und ganz Europas gibt es weiterhin das Phänomen, dass auch in der Produktion immer mehr Abläufe automatisch ablaufen. Bedeutet dies nun, dass wir als Menschen nahezu überflüssig im Rahmen der Produktion werden? Ganz sicher ist dies nicht der Fall. Produktionsabläufe müssen schließlich nach wie vor durch Menschen überwacht werden. Auch in Sachen Innovation und Marketing ergeben sich mehr Chancen und Möglichkeiten, wenn sich Menschen aus der Industrie adäquat einbringen.

 

So wirken sich die Trends auf die Beschäftigung aus
Trends gab es in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten immer wieder in der Automobilbranche. Es scheint sich jedoch derzeit um mehr als einen Trend zu handeln, der nur über wenige Jahre eine Rolle spielen wird. Stattdessen ist die digitale Revolution längst auch hier angelangt. Von Fehmarn bis in den Süden Europas schauen Menschen ganz genau hin, wie es mit der Branche nun weitergehen wird. Die Mitarbeiter, die in den entsprechenden Betrieben tätig sind, sehen besonders genau hin. Ihre Arbeit könnte im Rahmen einer Automatisierung durchaus vom Grunde auf verändert werden. Diese Veränderung kann so aussehen, dass es eher zu einer überwachenden Tätigkeit wird, was vorher die eigene Produktion war. In der Automatisierung müssen selbstverständlich auch die Maschinen entsprechend gewartet und gestaltet werden. Die vielen klugen Köpfe in der Automobilbranche sind also auch weiterhin gefragt und gefordert, auch wenn sich die Aufgabenbereiche ein wenig verändern werden.

 

Welchen Einfluss werden KI-Technologien in Zukunft haben?
Die Frage nach dem Einfluss auf KI-Technologien auf unser ganzes Leben stellt sich allgegenwärtig. Auch hier macht die Automobilbranche keinen Unterschied und bildet keine Ausnahme. Sicherlich wird die KI nicht nur bei der Produktion, sondern auch im Marketing zum Einsatz kommen. In Zukunft könnte es möglich sein, Produkte dank der KI noch zielsicherer zu gestalten und auf die Wünsche der Menschen abzustimmen. Hier kommt die große Datenmenge zum Einsatz, auf die eben jene KI heute zugreifen kann.


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen