Deutscher Kinderschutzbund - Kreisverband Ostholstein

Vor dem Kremper Tor 19
23730 Neustadt
Deutschland

04561/51230
04561/512323
info@kinderschutzbund-oh.de
www.kinderschutzbund-oh.de
Alexander Baltz

Benefizkonzert für Ostholsteins Kinder Luftwaffenmusikkorps Erfurt spielt für „100 Familien in Not“ - Jetzt noch Karten sichern

Bilder
Organisatoren und Unterstützer: Uwe Muchow, Mechtild Piechulla, Carola Bensel, Mirko Spieckermann, Martin Liegmann und Henning Reimann (v. lks.).

Organisatoren und Unterstützer: Uwe Muchow, Mechtild Piechulla, Carola Bensel, Mirko Spieckermann, Martin Liegmann und Henning Reimann (v. lks.).

Neustadt. Der Kinderschutzbund Ostholstein veranstaltet am Dienstag, dem 14. Mai um 19.30 Uhr ein Benefizkonzert in der Aula der Jacob-Lienau-Schule. Der Erlös ist für das Projekt „100 Familien in Not“ bestimmt (der reporter berichtete). Im Rahmen der „Woche der Militärmusik“ in Schleswig-Holstein macht das Luftwaffenmusikkorps aus Erfurt Station in Neustadt. Schirmherr ist Landtagspräsident Klaus Schlie. Alle Konzerte der „Woche der Militärmusik“ im Land sind Benefizkonzerte und dienen einem örtlichen wohltätigen Zweck. Mit im Boot als Pate für die Stadt Neustadt ist Bürgermeister Mirko Spieckermann, Hauptsponsor der Veranstaltung ist Uwe Muchow vom reporter.
 
„Unser gemeinsames Ziel ist die Bekämpfung der Kinderarmut, denn ganz viele Kinder und Jugendliche sind von sozialer Teilhabe und Bildung ausgeschlossen“, erklärte Henning Reimann, Geschäftsführer vom Kinderschutzbund Ostholstein (DKSB). Vor dreieinhalb Jahren ist deshalb das Projekt „100 Familien in Not“ auf den Weg gebracht worden, um den betroffenen Kindern durch gezielte Hilfen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Das habe auch die Bundeswehr mitbekommen, die in Neustadt mit dem Einsatzausbildungszentrum Schadensabwehr Marine stark vertreten ist. So hat die Bundeswehr sich direkt an den DKSB mit der Idee gewandt, ein Benefizkonzert für das Projekt durchzuführen.
 
„Das Projekt ist spannend und wichtig - für unsere Stadt und unsere Kinder. Auch die Stadt Neustadt will sich mehr und mehr sozial engagieren“, sagte Bürgermeister Mirko Spieckermann.
 
Noch sind Karten zum Preis von 12 Euro zu haben. Kaufen kann man sie bei den beiden Läden „Buchstabe“, der Konzertagentur Haase, der Buchhandlung am Meer in Grömitz, der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes und beim reporter. (ab)
 

Das Luftwaffenmusikkorps Erfurt besteht aus rund 50 Profimusikern und ist der musikalische Botschafter der Bundeswehr für die Bundesländer Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und das nördliche Bayern. Mit dem großen sinfonischen Blasorchester und einer vielfältigen Auswahl an Kammermusikensembles begeistert das Orchester sein Publikum im In- und Ausland mit Militärmusik zwischen Tradition und Moderne.


Marlies Henke

Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Erfurt

Bilder
Uwe Muchow, Mechtild Piechulla, Carola Bensel, Mirko Spieckermann, Martin Liegmann und Henning Reimann (v. lks.)

Uwe Muchow, Mechtild Piechulla, Carola Bensel, Mirko Spieckermann, Martin Liegmann und Henning Reimann (v. lks.)

Neustadt. Der Kinderschutzbund Ostholstein veranstaltet am Dienstag, dem 14. Mai um 19.30 Uhr ein Benefizkonzert in der Aula der Jacob-Lienau-Schule. Der Erlös ist für das Projekt „100 Familien in Not“ bestimmt.
 
Im Rahmen der „Woche der Militärmusik“ in Schleswig-Holstein macht das Luftwaffenmusikkorps aus Erfurt Station in Neustadt. Schirmherr ist Landtagspräsident Klaus Schlie. Alle Konzerte der „Woche der Militärmusik“ im Land sind Benefizkonzerte und dienen einem örtlichen wohltätigen Zweck. Mit im Boot als Pate für die Stadt Neustadt ist Bürgermeister Mirko Spieckermann, Hauptsponsor der Veranstaltung ist Uwe Muchow vom reporter.
 
„Unser gemeinsames Ziel ist die Bekämpfung der Kinderarmut, denn ganz viele Kinder und Jugendliche sind von sozialer Teilhabe und Bildung ausgeschlossen“, erklärte Henning Reimann, Geschäftsführer vom Kinderschutzbund Ostholstein (DKSB). Von Armut seien besonders alleinerziehende Frauen betroffen und Familien mit „prekären Arbeitsverhältnissen“, also hauptsächlich Zeit-, Frist- oder Minijobs, die den Familien finanziell weniger als 60 Prozent des Durchschnittseinkommens einbringen, so Reimann weiter.
 
Vor dreieinhalb Jahren ist deshalb das Projekt „100 Familien in Not“ auf den Weg gebracht worden, um den betroffenen Kindern durch gezielte Hilfen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Das habe auch die Bundeswehr mitbekommen, die in Neustadt mit dem Einsatzausbildungszentrum Schadensabwehr Marine stark vertreten ist. So hat die Bundeswehr sich direkt an den DKSB mit der Idee gewandt, ein Benefizkonzert für das Projekt durchzuführen.
 
Bürgermeister Mirko Spieckermann war sofort Feuer und Flamme von der Idee: „Das Projekt ist spannend und wichtig - für unsere Stadt und unsere Kinder. Auch die Stadt Neustadt will sich mehr und mehr sozial engagieren“, sagte Mirko Spieckermann und verwies auf den wachsenden sozialen Wohnungsbau, unter anderem in der Oldenburger Straße und teilweise auch am Lübschen Mühlenberg. Bei neuen Bauprojekten solle zukünftig darauf geachtet werden, sozialen Wohnungsbau mit zu integrieren.
 
444 Karten sind für das Benefizkonzert zu haben - ein Ticket kostet 12 Euro. Der Kartenvorverkauf startet am Montag, dem 1. April bei den beiden Läden „Buchstabe“, der Konzertagentur Haase, der Buchhandlung am Meer in Grömitz, der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes und beim reporter. (ab)
 
Das Luftwaffenmusikkorps Erfurt besteht aus rund 50 Profimusikern und ist der musikalische Botschafter der Bundeswehr für die Bundesländer Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und das nördliche Bayern. Mit dem großen sinfonischen Blasorchester und einer vielfältigen Auswahl an Kammermusikensembles begeistert das Orchester sein Publikum im In- und Ausland mit Militärmusik zwischen Tradition und Moderne.


Petra Remshardt

Heute: Vortrag „Heute schon mit ihrem Kind gesprochen?“

Neustadt. Das Familienzentrum Neustadt und der Ev.-Luth. Kindergarten Jona laden am Mittwoch, dem 20. Februar um 19 Uhr zum Vortrag mit dem Thema: „Heute schon mit ihrem Kind gesprochen?“ ein. Die Weltgesundheitsorganisation hat 2018 die „Störung durch Spielen von Computerspielen“ als eigenständige Erkrankung anerkannt. Dieses Beispiel zeigt deutlich, wie ernst der problematische Umgang mit den neuen Medien genommen wird. An diesem Abend geht es um die Handhabung und die möglichen Gefahren der neuen Medien. Was sind sinnvolle Empfehlungen für den Umgang mit Medien für uns und unsere Kinder? Referent ist Heiko Sievert von der ATS-Ostholstein. Die Veranstaltung ist kostenlos.
Weitere Informationen und Anmeldung beim Familienzentrum Neustadt des Kinderschutzbundes Kreisverband Ostholstein unter Tel. 04561/5248183 oder familienzentrum@kinderschutzbund-oh.de. (red)


Der neu entwickelte Flyer, der für die Eltern wichtige Adressen und Telefonnummern beinhaltet, gehört zum Begrüßungspaket. Foto: heimathafen.

Erdenbürger-Projekt findet großen Zuspruch - Erste Bilanz nach zwei Jahren

13.12.2018
Neustadt. Wenn ein neuer Erdenbürger das Licht der Welt erblickt, ist es für die Eltern das größte Glück, ein wundervolles Geschenk. Dieses freudige Ereignis teilt auch die Stadt Neustadt und heißt die Neugeborenen mit einem...

Vortrag „Medien im Kinder-Alltag“

12.09.2018
Scharbeutz. Das Familienzentrum Neustadt und die Volkshochschule der Gemeinde Scharbeutz laden am Freitag, dem 14. September um 19 Uhr zu einem Vortrag „Darf es ein bisschen mehr sein? - Medien im Kinder-Alltag“ in das Bürgerhaus...
Vorstand und Geschäftsführung des DKSB (Deutscher Kinderschutzbund) trafen sich zur Mitgliederversammlung.

„Kinderarmut breitet sich weiter aus“ - Kinderschutzbund gewinnt in der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung

13.06.2018
Neustadt. „Nie war der Kinderschutzbund aktueller als in dieser Zeit.“ Mit diesen Worten drückte DKSB-Geschäftsführer Henning Reimann auf der einen Seite seine Freude darüber aus, dass der Verein...

Einweihung der Krippenräume im Kinderhaus am Binnenwasser

01.06.2018
Neustadt. Bereits seit März bereichern zehn unter Dreijährige das Leben im Kinderhaus am Binnenwasser. Am vergangenen Mittwoch lud der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) als Träger des Kindergartens zur feierlichen Einweihung der neuen...
Das Haus am Rosengarten 16 ist die neue Adresse für aktuell 14 Jungs und ein Mädchen.

Neustädter Kinderhaus ist umgezogen - Soziale Gruppe des DKSB feierte Einweihung

27.03.2018
Neustadt. Viele Besucher waren der Einladung von Vorstand und Geschäftsführung zu einem Tag der offenen Tür am vergangenen Freitag gefolgt, um bei der offiziellen Eröffnung des neuen Kinderhauses vom Deutschen Kinderschutzbund dabei zu...

Umgang mit Kinderängsten

24.02.2018
Neustadt. Am Mittwoch, dem 28. Februar von 19 bis 21 Uhr laden das Familienzentrum und die VHS zum Vortrag „Ein Monster ist unter meinem Bett - der Umgang mit Kinderängsten“ ein. Die Veranstaltung findet im Familienzentrum, Rosengarten 10...

Kochworkshop

23.02.2018
Neustadt. Am Donnerstag, dem 1. März von 10 bis 12 Uhr lädt das Familienzentrum Neustadt Frauen mit und ohne Fluchthintergrund zum Kochworkshop „Persisch Kochen unter Frauen“ ins Familienzentrum, Rosengarten 10 ein. Ein persisches Rezept...

Weihnachtswunschbaum des Kinderschutzbundes

29.11.2017
Grömitz. Weihnachten naht mit Riesenschritten, und auch in diesem Jahr gibt es in Grömitz wieder einen Wunschbaum mit vielen bunten Herzen, auf denen die Wünsche von Kindern verraten werden, deren Familien es schwerer als anderen fällt,...

Wunschbäume kommen wieder

15.11.2017
Neustadt. Auf Wunsch vieler Spender werden die Wunschbäume des Kinderschutzbundes in Neustadt in diesem Jahr wieder rechtzeitig aufgestellt. Ab Donnerstag, den 16. November, sind sie wie immer bei Famila, in der Eska-Passage, in der...

Flohmark der Kleiderstube des Kinderschutzbundes

15.11.2017
Neustadt. Nachdem der Flohmarkt in diesem Jahr wegen des schlechten Wetters zweimal abgesagt werden musste, bieten die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Kleiderstube im Sozialkaufhaus, Am Rosengarten, die Dinge, die sie über das Jahr...
Susanne Bimberg-Nittritz, Andrea Elisabeth Brunhöber, Henning Reimann und Ute Schielmann-Ziehm (v. lks) freuen sich auf das gemeinsame Fest und den Tag für alle Kinder.

Weltkindertag auf dem Marktplatz - Am 23. September feiern Gewerbeverein und Kinderschutzbund gemeinsam

19.09.2017
Neustadt. Am Samstag, dem 23. September findet zum ersten Mal eine gemeinsame Aktion des Deutschen Kinderschutzbundes Ostholstein (DKSB) und des Gewerbevereins Neustadt statt. Zwischen 10 und 16 Uhr wird auf dem Marktplatz und der...
Die Gruppe aus Russland mit ihrem Leiter Sergei Zverev (kniend) sowie Martin Liegmann vom DKSB (2. v. lks.), Stadtrat Friedrich-Karl Kasten (Mi.) und Organisatorin Larissa Sharapova bei der offiziellen Begrüßung.

Herzlich willkommen in Neustadt! – Jugendliche aus Sewerodwinsk zu Gast beim DKSB

23.08.2017
Neustadt. In der Küche des Kinderhorts vom Deutschen Kinderschutzbund duftete es am vergangenen Montag nach Kaffee und frischen Blini. Die russischen Pfannkuchen hatte eine junge Besuchergruppe aus Sewerodwinsk/Oblast Archangelsk...
Monika Rieth-Reichert, Henning Reimann, Mechtild Piechulla, Martin Liegmann und Ulrike Kohlmorgen (v. lks.).

„Das Engagement unserer Mitarbeiter ist enorm“ - Wichtigkeit des Kinderschutzbundes ist weiter gewachsen

14.06.2017
Neustadt. Mit einer Würdigung der großen Spendenbereitschaft und des starken Engagements der Neustädter durch die 1. Vorsitzende Mechthild Piechulla startete am vergangenen Mittwochabend die...
Marion Esser (lks.) mit ihren Helferinnen vor der Verteilung der Geschenke an die Kinder.

Wunschbaum-Aktion 2016: Kinderschutzbund verteilte Geschenke

22.12.2016
Neustadt. Die Menschenschlange vor dem Eingang zum Kinderschutzbund war so lang wie noch nie: 370 Kinder, darunter 50 Flüchtlingskinder aus Neustadt und Umgebung, haben sich am Montagnachmittag ihre Weihnachtswunschbaum-Geschenke...
Die Koordinatorin des Familienzentrums Küste Katja Kirschall, der DKSB-Geschäftsführer Henning Reimann und die Vorsitzende Mechtild Piechulla (v. lks.) nahmen am vergangenen Dienstag den symbolischen Scheck von Sabine Pfautsch (Coop-Stiftung) und Peter Reichelt, Supermarkt-Vertriebsleiter für Ostholstein entgegen (v. lks.).

10.000 Euro für den Kinderschutzbund: Coop-Stiftung unterstützt drei regionale Projekte

19.11.2016
Große Freude beim Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein (DKSB): Die Einrichtung erhielt von der Coop-Stiftung „Unser Norden“ bereits zum dritten Mal in Folge eine Spende von 10.000 Euro. Das Geld soll in die regionalen Projekte ...
Uwe Hackel, Inhaber des Ostsee-Shops in Haffkrug, und Mitarbeiterin Jeannette Dworacek unterstützen den Kinderschutzbund.

„Wunschbäume“ stehen wieder: Aktion vom Kinderschutzbund auch in Haffkrug

18.11.2016
Neustadt/Grömitz/Haffkrug. Weihnachten ist nicht mehr weit, und alle Kinder freuen sich jetzt schon auf ihre Geschenke. Manchen Familien fällt es jedoch schwerer als den anderen, die Wünsche ihrer Kinder zu erfüllen. Hier möchte nun...

Kunterbuntes Kinderfest zum Weltkindertag

28.09.2016
Neustadt. „Kinderrechte umsetzen – kinderleicht!“ lautet die Kampagne des Kinderschutzbundes (DKSB) Schleswig-Holstein zum diesjährigen Weltkindertag. Und vor allem das 5. Grundrecht der UN-Kinderrechtskonvention wurde beim Kinderfest...
Vor dem Kremper Tor 19
23730 Neustadt
Deutschland

04561/51230
04561/512323
info@kinderschutzbund-oh.de
www.kinderschutzbund-oh.de
Benefizkonzert am 14. Mai
Suchbegriff(e):Deutscher Kinderschutzbund, Kreisverband, Kinder, Ostholstein, Verband, Kinderschutz, Jugend, Hilfe,