Stadtmarketing Neustadt - Stadtmarketing

Bilder
Dünenweg 7
23730 Pelzerhaken
Deutschland

Kristina Kolbe

Alle einmal abstimmen bitte! Neustadt will „Best Christmas City“ werden

Bilder
In diesem Jahr wurden die ersten Straßenzüge mit der Winterbeleuchtung im „hafenheimat-Look“ ausgestattet.

In diesem Jahr wurden die ersten Straßenzüge mit der Winterbeleuchtung im „hafenheimat-Look“ ausgestattet.

Neustadt. Unsere „Winterschöne hafenheimat“ nimmt am Wettbewerb: „Best Christmas City“ der Messe Frankfurt teil und freut sich über viele Unterstützer.
 
Beteiligen konnten sich an diesem Wettbewerb alle Städte, die in der Advents- und Weihnachtszeit mit besonderen Dekorationen und Aktionen bei ihren Besuchern punkten. Der Wettbewerb setzt sich aus Preisen in drei Jury-Kategorien und dem Publikumspreis zusammen.
 
Die Stimmen für den Publikumspreis werden bis zum 9. Januar um 16 Uhr gezählt: Abstimmen können alle ab 18 Jahren unter: www.bestchristmascity.de/Neustadt-in-Holstein.
 
Bei dem Publikumspreis geht es darum, sich durch die schönsten weihnachtlichen Städtedekorationen zu klicken und seinen Favoriten mit einem „Gefällt mir“ zur versehen. Neustadt stellt sich damit einem bundesweiten Städtevergleich und kann mit vielen tollen Aktionen und Veranstaltungen zur Weihnachtszeit punkten. Im November wurde beispielsweise der Startschuss für die neue Winterbeleuchtung „Winterschöne hafenheimat“ gegeben. In diesem Jahr wurden die ersten Straßenzüge mit der Winterbeleuchtung im „hafenheimat-Look“ ausgestattet. In den kommenden Jahren wird die Winterbeleuchtung ergänzt.
 
Das Stadtmarketing hat außerdem Ideen für die winterliche Beleuchtung des Hafens entwickelt und setzt auf die Beleuchtung der Hafenbrücke und der Schiffe. Der Gewerbeverein veranstaltet den „Meerchenwald“ auf dem Marktplatz für Familien mit Kindern. Das Stadttor „Kremper Tor“ verwandelt sich in den „Riesen-Adventskalender“ und am Hafen wurde die große überdachte Eisbahn „Hafenheimat On Ice“ mit Hütten-Gastronomie und unverwechselbarem Blick auf den Neustädter Hafen realisiert. Neustadt hat also eine ganze Menge zu bieten und kann sich durchaus mit den großen Städten wie Bremen, Kiel oder Rostock messen.
 
Bisher liegt Neustadt im Ranking allerdings noch im hinteren Drittel, umso wichtiger, dass viele viele Menschen für unsere Hafenheimat abstimmen (ko)


Alexander Baltz

Die Adventszeit kann kommen - Neustadt freut sich auf die 10. Ausgabe des Riesen-Adventskalenders

Bilder
Organisatoren und Sponsoren trafen sich am Kremper Tor und im zeiTTor-Museum.

Organisatoren und Sponsoren trafen sich am Kremper Tor und im zeiTTor-Museum.

Neustadt. Ab Freitag, dem 30. November verwandelt sich das Kremper Tor zum 10. Mal in den Riesen-Adventskalender. 24 Fenster des Kremper Tores und des zeiTTor-Museumsgebäudes werden zu 24 Türchen des größten Adventskalenders Ostholsteins.
 
Vor gut zwei Monaten haben Kinder und Jugendliche damit begonnen, die Türchen für den Riesen-Adventskalender zu gestalten, indem sie große Malplatten mit leuchtenden Farben bemalt haben. Die Motivauswahl und die Gestaltung haben die 22 Einrichtungen (Kindergärten, Kirchen, Schulen, Traditionsvereine und Hilfsorganisationen) selbst erarbeitet und umgesetzt. Damit die Bilder der kleinen und großen Künstler bis zum Tage der „Enthüllung“ nicht zu sehen sind, werden diese bis zur Türchen-Öffnung auf besondere Art und Weise verhüllt.
 
Atmosphäre vor dem Museum Kremper Tor
 
Vom 30. November bis 21. Dezember werden montags bis freitags immer um 18 Uhr die Türchen des Riesen-Adventskalenders in einer besonderen Veranstaltung enthüllt. Vorher wird eine Geschichte vorgelesen, es gibt Musik oder es werden Lieder gesungen und an jedem Abend wird kostenloser Kinderpunsch ausgeschenkt. Die Türchen mit den Nummern 1 bis 24 werden immer am Vorabend des jeweiligen Datums enthüllt. Immer freitags werden die „Samstags- und Sonntags-Türchen“ mitgeöffnet. Montags werden die „Montags- und Dienstags-Bilder“ enthüllt. „Unser Ziel ist es, das Museum der Stadt auch in der Adventszeit in den Mittelpunkt zu rücken und auf besondere Art und Weise zu inszenieren“, so Ernst-August Petsch vom Förderverein des Museums zeiTTor. Es sei schön, die glücklichen Kinder zu sehen. Allein deshalb werde der Riesen-Advendskalender auch in den nächsten Jahren weiterleben“, so Petsch.
 
Termine am Riesen-Adventskalender
Am Freitag, dem 30. November wird das erste Türchen geöffnet und dieser besondere Anlass wird entsprechend begangen. Bürgervorsteher Sönke Sela liest die Geschichte vor und die beiden ersten Türchen werden geöffnet (Grundschule Neustädter Bucht und Integrativer Waldorfkindergarten). Am Montag, dem 3. Dezember eröffnet dann Bürgermeister Mirko Spieckermann den Abend und der Neustädter Spielmannszug sorgt für den musikalischen Rahmen des Abends, an dem die beiden Türchen der Kita Am Wasserturm und der Grundschule Neustädter Bucht geöffnet werden.
„Der Riesen-Adventskalender ist eine große Leistung der Gemeinschaft der Stadt. Zusammen mit der Winterbeleuchtung lädt er zum Innehalten in der Adventszeit und zum Treffen mit Familie und Freunden in der Stadt ein“, betonte Spieckermann und dankte zugleich allen Helfern und Unterstützern.
 
Sponsoren und Unterstützer
Alte Stadt-Apotheke, Ambulante Krankenpflege Neustadt - Christian Pittelkow, ancora Marina, Autohaus Bruno Egler, Autohaus Hagen, Bäckerei Seßelberg, C.F. Janus, „Der Sportmarkt“, Freiwillige Feuerwehr Neustadt, famila-Warenhaus Neustadt, Haack Heimtex, Lidl, Siek, Lions-Club Neustadt, Markt-Apotheke, Verein der Freunde und Förderer des Museums der Stadt Neustadt, Jugendcafé am Kremper Tor, Juwelier Atelier Norbert Frick, Juwelier Christian Plath, Kanzlei Vieregge, Riecken, Seibel, Rotary Club Neustadt-Ostsee, Schuh Glöckner, Sparkasse Holstein, Stadtwerke Neustadt, Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin, Steuerkanzlei Siegfried Schindler, VR Bank Ostholstein Nord - Plön. (red/ab)


Alexander Baltz

„Winterschöne hafenheimat“ - Winter-Veranstaltungen in der reporter-Beilage am 7. November

Neustadt. Das Stadtmarketing Neustadt in Holstein hatte im September dazu aufgerufen, winterliche Veranstaltungen für den Zeitraum November 2018 bis Januar 2019 zu melden. Hintergrund für diesen Aufruf war die geplante Veranstaltungsübersicht mit dem Titel „Winterschöne hafenheimat“.
 
Information für Einheimische auf einen Blick
Die Idee dahinter war es, winterliche Veranstaltungen in der hafenheimat gebündelt in einem Faltblatt zusammenzufassen und nach Fertigstellung gezielt an die Einwohner der Hafenstadt zu verteilen, um Lust zu machen, die hafenheimat Neustadt auch - und gerade - im Winter zu erleben.
Redaktionell wurde dieses Projekt seitens des Stadtmarketings von Andrea Brunhöber und Larissa Klünder und seitens des Balticum-Verlags von Juliane Kirchhoff und Roland Woesner betreut. Das neue Printprodukt stellt alle gemeldeten Veranstaltungshöhepunkte in den Fokus und listet alle Termine bis Januar 2019 auf.
Flyer Download: http://bv2.de/Winterschoene_Flyer_2018_2019.pdf
Faltblatt „Winterschöne hafenheimat in der reporter-Ausgabe am 7. November
Das Faltblatt „Winterschöne Hafenheimat“ wird am Mittwoch, dem 7. November in der reporter-Ausgabe Neustadt, Pelzerhaken und Rettin und im Bereich Schönwalde verteilt. Alle anderen erhalten das Faltblatt im Bürgerbüro im Rathaus, im Haus des Gastes in Pelzerhaken, im zeiTTor, in der Stadtbücherei, bei den Stadtwerken Neustadt, der VHS und natürlich beim Balticum Verlag (der reporter) in der Hochtorstraße 19. Weitere Infos erteilt das Neustädter Stadtmarketing unter Tel. 04561/5399117, abrunhoeber@stadt-neustadt.de und Larissa Klünder unter Tel. 04561/5399121, lkluender@stadt-neustadt.de. (red)


Marlies Henke

Hier kommt Osterstimmung auf!

Bilder

Neustadt. Die Ostertage werden kunterbunt und stimmungsvoll. Von Gründonnerstag, 28. März, bis Ostermontag, 2. April, gibt es in Neustadt und Pelzerhaken vieles zu erleben und entdecken. Das Angebot reicht von der Möglichkeit, in Neustadt länger shoppen zu gehen, über einen österlichen Markt mit Riesenei und Live-Musik bis hin zur Ostereiersuche, einer Rallye und einem lodernden Osterfeuer am Strand.
 
Österlicher Markt mit Riesen-Ei, Kunsthandwerk, Hasen, Livemusik und mehr
Das größte Osterei Schleswig-Holsteins, echte Osterhäschen zum Streicheln, das „Talent-Chaos“, Hobby-Kunsthandwerk und mehr: Das alles erwartet die Besucher des „Österlichen Marktes“, den der Neustädter Gewerbeverein und das Stadtmarketing „hafenheimat“ am Ostersamstag von 9 bis 16 Uhr auf dem Neustädter Marktplatz auf die Beine stellen. Der Gewerbeverein präsentiert das „größte Ei des Nordens“. Dieses Ei, das mit 3000 gefärbten Eiern dekoriert ist, wird am Samstagmorgen aufgebaut. Ab 9 Uhr werden die Eier zugunsten des Hospizvereins „Beistand am Lebensende“ verkauft. Warum also selber Eier färben, wenn man durch den Kauf der Eier etwas Gutes bewirken kann. Mitglieder des Vereins „Beistand am Lebensende“ werden die Eier an die Gäste des Österlichen Marktes verkaufen und dabei auch ihre ehrenamtliche Arbeit vorstellen.
 
Große und kleine Hasen
Familien mit Kindern dürfen sich über einen Besuch von großen Osterhasen freuen, die am Samstag in der Zeit von 10 bis 12 und 13 bis 15 Uhr Süßigkeiten an die Kinder verteilen. Auch der Kaninchenzüchterverein U 107 beteiligt sich am Ostermarkt und so können die wuscheligen Langohren an diesem Tag nicht nur bewundert, sondern auch gestreichelt werden.
 
Hobby-Kunsthandwerk, Antikes und Köstliches
Für den Hobby-Kunsthandwerker-Bereich bringt die Neustädterin Helga Scheunemann am Samstag ihre Kolleginnen mit, die die ganze Bandbreite des Hobby-Kunsthandwerkens zeigen. Und wer Lust zum Stöbern hat, der wird vielleicht bei den Antikständen fündig, die den Österlichen Markt bereichern. Natürlich ist auch für den kleinen Hunger gesorgt. Caterer Ulfert Georgs ist mit an Bord und kümmert sich um die kulinarische Verpflegung der Gäste des Österlichen Marktes kümmert.
 
Auf der „hafenheimat“-Bühne: „Das Talent-Chaos“
Von 11 bis 16 Uhr gibt es am Samstag auf der Bühne Livemusik mit dem „Talent-Chaos“, einem TOP 40-Cover-Duo aus der Hafenstadt. Gegründet wurde es 2011 von Andreas Wietstock (Keyboard/Gesang) und der stilverrückten Sylvia Lux-Wietstock (Gesang), inspiriert durch die 80er, Synthi-Pop und Schlager. Sylvi, „das Chaos“ stellte sich 2016 mit Erfolg sogar der prominenten Jury von „Deutschland sucht den Superstar“. Von Billy Idol über Depeche Mode und Yazoo bis hin zum deutschen Schlager wie Helene Fischer, Andrea Berg und Wolfgang Petry ist im Programm des „Talent-Chaos“ fast alles möglich. Mit treibenden Rhythmen, eingängigen Melodien und energiegeladenem Sound lädt ihr Showprogramm zum Tanzen, Schunkeln und Mitsingen ein.
 
Ostereiersuche im zeiTTor
Wer über Ostern das zeiTTor Museum der Stadt im Kremper Tor besucht, kann eine Überraschung erleben. Zwischen den wertvollen Ausstellungsstücken werden leckere Ostersüßigkeiten zu finden sein. Dabei handelt es sich durchaus nicht um „antikes“ Essen, sondern um frische Leckereien, die das eska-Kaufhaus spendet. Mit einem bisschen Glück kann ein Teil der Süßigkeiten gewonnen werden. Und so geht es: An der Kasse erhält jeder Gast einen Teilnahmezettel. Wer die genaue Menge aller Süßigkeiten herausfindet, die in den Vitrinen liegen, notiert die richtige Anzahl auf dem Teilnahmezettel und gibt diesen wieder an der Kasse ab. Aus den richtigen Antworten werden 10 Gewinner ausgelost. Bei mehreren richtigen Lösungen entscheidet das Los. Sollten weniger richtige Lösungen abgegeben werden, zählen die mit, die jeweils am nächsten an der richtigen Menge liegen. Denn eins ist sicher: Keine Süßigkeit wird im zeiTTor bleiben. Pro Person darf ein Zettel abgegeben werden. Und wer zu Ostern nur einen Blick für die Süßigkeiten in den Vitrinen hat, kann später das zeiTTor noch einmal in Ruhe besuchen. Die Ostereiersuche findet am Ostersamstag von 10.30 bis 17 Uhr, am Ostersonntag und am Ostermontag jeweils von 14 bis 17 Uhr statt. Der Eintritt kostet 3,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.
 
Langer Gründonnerstag und doppelt punkten mit der Neustadt-Card
Viele Geschäfte in der Innenstadt haben am Gründonnerstag bis 20 Uhr geöffnet. Und mit der Neustadt-Card gibt es sogar die doppelte Punktzahl. So sollten alle Inhaber einer Neustadt-Card daran denken, die Neustadt-Card für ihre Einkäufe am Gründonnerstag zu nutzen. Vielleicht lohnt es sich ja auch, den aktuellen Punktestand überprüfen zu lassen, der sich dann für den Oster-Einkauf einsetzen lässt. Auch lohnt es sich immer, einen Neuantrag für die Neustadt-Card zu stellen, denn über 4.000 zufriedene Karteninhaber sind am System beteiligt und punkten fleißig mit.
 
Open-Air-Flohmarkt in Neustadt am Ostermontag
Am Ostermontag, 2. April von 8 bis 16 Uhr findet ein Open-Air-Flohmarkt der Firma Bartholdi Events auf dem Marktplatz in Neustadt statt. In der Zeit heißt es dann wieder: gucken, staunen, sammeln und feilschen.
 
Vorverlegung des Wochenmarktes
Anlässlich des Feiertages am Freitag, 30. März, (Karfreitag) wird der Wochenmarkt auf Gründonnerstag, 29. März, vorverlegt. Er findet wie gewohnt von 8 bis 13 Uhr auf dem Neustädter Marktplatz statt. (red/he)


Petra Remshardt

Frische und Vielfalt fürs Fest – Neustädter Wochenmarkt bietet breites Sortiment

Bilder

Neustadt. Wochenmarktfans haben auch im Advent reichlich Gelegenheit, sich mit frischen Produkten zu versorgen. Der Neustädter Marktplatz sieht dann allerdings etwas anders aus als sonst, denn die Wochenmarkthändler umrahmen mit ihren Ständen den weihnachtlichen Meerchenwald.
 
In diesem stimmungsvollen Ambiente bieten sie ihr breites Warensortiment an und unterstützen ihre Kunden gern bei der Umsetzung einer gelungenen Weihnachtsfeier - angefangen bei den köstlichen Zutaten zum perfekten Festtagsschmaus über zauberhafte Deko und regionale Geschenke bis hin zum perfekten Tannenbaum.
 
Obst, Gemüse, Kartoffeln, Blumen, Backwaren, Fleisch und Fisch, südländische Spezialitäten, Eier und Honig - der Wochenmarkt bietet eine Vielfalt an Ess- und Brauchbarem. Und auch Biokäufer kommen bei den Bio-Anbietern auf ihre Kosten, die Obst und Gemüse sowie Backwaren führen.
 
Qualität und Tradition seit über 125 Jahren
Der Neustädter Wochenmarkt hat eine lange Tradition. Von einem Vieh- und Krammarkt hat sich der Markthandel zunächst zu einem Markt für Direkterzeuger und dann zu einem Wochenmarkt entwickelt, der gleichermaßen von Direkterzeugern und Händlern aus Neustadt und der umliegenden Region beschickt wird. Der Neustädter Wochenmarkt findet ganzjährig dienstags und freitags in der Zeit von 8 bis 13 Uhr statt. Eine der wenigen Ausnahmen bildet der 2. Weihnachtstag: Der Wochenmarkt fällt am Dienstag, dem 26. Dezember aus. (red)


Marco Gruemmer

Der Meerchenwald in Neustadt ist eröffnet

Bilder

Neustadt. 1. Adventssamstag, Temperaturen um den Gefrierpunkt und Lust auf Glühwein, Bratwurst und weihnachtliche Klänge - viel mehr brauchte es nicht, um den Neustädter Meerchenwald zu besuchen und dort zu Verweilen. Den Eröffnungstag nutzen viele Neustädter und Gäste zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit.
 
Meerchenwald für Groß und Klein
 
Für Kinder gibt es auf dem Meerchenwald kostenlose Karussell-Fahrten und eine Märchenstunde. Für die Erwachsenen findet jeden Donnerstag eine „After-Work-Party“ statt und auch der Weihnachtsmann hat seinen Besuch fest eingeplant. Er ist montags bis samstags von 15 bis 17 Uhr auf dem Meerchenwald und in der Neustädter Innenstadt unterwegs und freut sich auf den Besuch vieler Kinder.
 
Märchenstunde: Märchentante Renate Axnick ist wieder in der „Märchenhütte“ zu finden und trägt montags bis freitags von 15 bis 17 Uhr bekannte und unbekannte Märchen vor.
 
Tannenbaum-Glücksrad-Aktion: Samstags ab 14 Uhr gibt es die Gelegenheit, einen Tannenbaum zu einem geringen Preis zu „erwerben“, denn auch in diesem Jahr findet die Tannenbaum-Glücksrad-Aktion des Gewerbevereins statt. 10 Tannenbäume werden in der Zeit von 14 bis 16 Uhr von Neustädter Kindergärten und Kindertagesstätten „erdreht“. Der Erlös der Aktion kommt den Einrichtungen zugute: 9. Dezember Kindertagesstätte Am Kaiserholz, 16. Dezember Integrativer Waldorfkindergarten, 23. Dezember Kindergarten Am Binnenwasser. (mg)


Petra Remshardt

Anzeige: Gutscheine im Gesamtwert von 400 Euro verteilt

Bilder
Neustädter Wochenmarkthändler überreichen Gutscheine für Aktion Kürbis schätzen.

Neustädter Wochenmarkthändler überreichen Gutscheine für Aktion Kürbis schätzen.

Aktion „Kürbis-Schätzen“ des Themenwochenmarktes


Neustadt. Alle Besucher des Themenwochenmarktes „Herbstgenüsse“ am 22. September hatten die Gelegenheit, das Gewicht eines großen Kürbisses zu schätzen und mit Glück Gutscheine von den Wochenmarkthändlern zu gewinnen. Das tatsächliche Gewicht des Kürbisses betrug 28,2 Kilogramm. Alle, die unter den 145 Teilnehmern richtig oder fast richtig geschätzt hatten, haben ihre Gewinne per Post erhalten. Diese können die Gewinner nun auf dem Wochenmarkt bei den angegebenen Händlern in Neustadt einlösen. Viele Wochenmarkthändler hatten Gutscheine gesponsert, sodass letztendlich 31 Gutscheine mit einem Gesamtwert von knapp 400 Euro zusammenkamen. Wochenmarkthändler, die Gutscheine bereitgestellt hatten, waren: Nestler, Schütt, Otterpohl, Soppa, Löhden, Draheim, Schöning, Steffen, Lorenz, Passader Backhus, Hof Berg, Sonnenwind Naturkost, Fast, Maaß, Jess, Rogge, Dau und Winands. Der große Kürbis wurde nach Ende der Veranstaltung an die Neustädter Tafel übergeben. (red)


Daniela Grebien

„hafenheimat“-Produkte ab sofort erhältlich

Bilder

Neustadt. Neben der beliebten Schiffchen-Bastelanleitung und dem Auto-Aufkleber gibt es ab sofort ein Frühstücksbrett, eine Tasse, einen Magnet, einen Pin und Schlüsselbänder mit dem Logo der hafenheimat Neustadt in Holstein. Einheimische und Gäste können die hafenheimat-Produkte bereits in der Tourist-Information im Bürgerbüro, bei der ParkGolf-Anlage in Pelzerhaken und beim Buchladen „Buchstabe“ am Markt erwerben.
 
Die hafenheimat-Produkte sind vielseitig einsetzbar und kombiniert mit Kaffee, Tee oder Keksen ein wunderbares Präsent und bieten somit für jede Gelegenheit die passende Geschenkidee. Wer als Gewerbetreibender ebenfalls Interesse hat, diese hafenheimat-Produkte in seinem Sortiment aufzunehmen, kann sich gerne beim Neustädter Stadtmarketing unter 04561 5399117 melden.
 
Kostenlose Auto-Aufkleber und Bastelanleitungen
Die hochwertigen Auto-Aufkleber auf transparentem Untergrund sind kostenlos in der Tourist-Information im Rathaus oder in Pelzerhaken, im Haus des Gastes in Pelzerhaken und beim reporter in der Hochtorstraße 19 erhältlich. Auch die 1. Auflage der Bastelanleitung für Papierschiffchen war im Frühling bereits vergriffen, sodass eine neue, optimierte Auflage in Zusammenarbeit mit dem reporter entwickelt und produziert wurde. Wer Interesse an den kostenlosen Aufklebern oder Bastelanleitung hat, kann sich diese gerne persönlich im Haus des Gastes, Dünenweg 7, in Pelzerhaken abholen. (red)
 
 


Ines Rosenow

Frauenherzen schlagen anders Einladung zu einer Veranstaltung am 1. Juni nicht nur für Frauen

Bilder

Neustadt. „Frauenherzen schlagen anders“ – unter diesem ernst gemeinten Titel steht die Veranstaltung, die das Aktionsbündnis „Neustadt gegen den Herzinfarkt“ unter der Schirmherrschaft der Deutschen Herzstiftung und Neustadts Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider am Donnerstag, dem 1. Juni gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Neustadt, Natalia von Levetzow, anbieten wird. Der Eintritt ist frei.
Das Programm beinhaltet eine Rettungswagen-Besichtigung, Laien-Reanimation, Vorträge, Mini-Messe und Kurz-Workshops.
 
Mini-Messe von 17 bis 18 Uhr:
• Gemeinsamer Info-Stand von Deutscher Herzstiftung und Schön Klinik Neustadt.
• Die Hilfsorganisationen Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) und Deutsches Rotes Kreuz (DRK) werden an ihrem gemeinsamen Info-Stand das Thema „Reanimation“ beleuchten und mobile Defibrillatoren vorführen. Auch sind Laien-Reanimation und Blutdruckmessung möglich.
• Ernährung: Manuela Kroll, Ayurveda Gesundheitscoach und Ernährungsberaterin, gibt Einblicke in die Grundlagen des Ayurvedischen Gesundheitskonzeptes.
• Bewegung: Am Stand des Fitness Loft kann man erfahren, welche Sportarten besonders geeignet sind, um das Risiko eines Herzinfarkts zu minimieren.
• Entspannung: Astrid Rehren, Tanztherapeutin und Yogalehrerin, gibt Tipps zu einfachen Entspannungstechniken.
 
Vorträge von 18 bis 19 Uhr:
Prof. Dr. Peter W. Radke wird in seinem Vortrag speziell auf medizinische Aspekte rund um das Thema „Herzinfarkt und Frauenherzen“ eingehen. Nicole Riedel von der DRK-Rettungsleistelle wird von ihren Erfahrungen aus der Praxis berichten. Beide Vorträge beleuchten die spezielle Symptomatik und das Verhalten von Frauen bei Herzinfarkten und wollen damit sowohl Frauen als auch ihre Angehörigen und aufmerksame Mitmenschen für diese wichtige Thematik sensibilisieren.
 
Kurz-Workshops von 19 bis 20 Uhr:
Anschließend an die Vorträge werden jeweils 15-minütigen Kurz-Workshops zu den Präventionsthemen „Ernährung“, „Bewegung“ und „Entspannung“ angeboten. Die Workshops finden in der Zeit zwischen 19 und 20 Uhr jeweils drei Mal statt. Teilnahmelisten liegen an den Ständen zur Anmeldung aus. Um die nötige Ruhe zu gewinnen, werden die kostenlosen Kurz-Workshops in einzelnen, gut ausgeschilderten Klassenräumen durchgeführt. Die Übungen finden im Sitzen auf Stühlen und im Stehen statt. Es gibt keine besonderen Voraussetzungen für die Teilnahme.
 
Rettungswagen-Besichtigung:
Während der gesamten Veranstaltungszeit von 17 bis 20 Uhr haben Besucher die Möglichkeit, einen Rettungswagen zu besichtigen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kostenlose Parkplätze in Veranstaltungsnähe finden Besucher an der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, auf dem Schulparkplatz, dem Schulhof und dem Schulhof Hochtorgebäude, an der Städtischen Kindertagesstätte „Am Wasserturm“-Außenstelle Schatzinsel, Schulstraße 5, auf dem Parkplatz Meiereigang und am Stadtbauamt, Kirchhofsalle 2.
 
Der Hintergrund für diese Veranstaltung
Der Herzinfarkt gehört weiterhin zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Der aktuelle „Herzbericht Deutschland 2016“ weist eine Sterblichkeit des akuten Herzinfarktes von 59 Verstorbenen pro 100.000 Einwohner und somit mehr als 100 Todesfälle durch akuten Herzinfarkt allein im Landkreis Ostholstein aus. Je eher es gelingt, das verschlossene Herzkranzgefäß mit einem Ballonkatheter zu eröffnen und damit die Durchblutung des Herzmuskels wieder herzustellen, umso besser ist die Prognose. Dadurch wird nicht nur die Sterblichkeit von Infarktpatienten gesenkt, sondern auch die Lebensqualität nach dem Infarktereignis verbessert. Neben einer optimierten Rettungskette, beispielsweise durch die Einrichtung eines 24-Stunden-Notfall-Ruf-Systems mit ständiger Herzkatheter-Bereitschaft, ist besonders wichtig, dass Betroffene die Warnsignale eines Herzinfarktes kennen und im Notfall schnell und richtig handeln. „Niemals zögern, Notruf (112) wählen“ lautet hier die lebensrettende Devise. Ziel des Aktionsbündnisses „Neustadt gegen den Herzinfarkt“ ist es, die Bevölkerung über Risiken, Präventions- und Behandlungsmöglichkeiten von Herzerkrankungen und insbesondere dem akuten Herzinfarkt zu informieren und damit Hemmschwellen abzubauen.
 
Partner des Aktionsbündnisses „Neustadt gegen den Herzinfarkt“ sind die Deutsche Herzstiftung, Stadt Neustadt in Holstein, Schön Klinik Neustadt, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), Technisches Hilfswerk (THW), Die Seenotretter, Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Freiwillige Feuerwehr Neustadt in Holstein und das Ärzte-Netz Neustadt/Ostsee.
 
Weitere Informationen zur Veranstaltung erteilt Andrea Elisabeth Brunhöber, Stadtmarketingkoordinatorin, 04561/5399117, marketing@stadt-neustadt.de, www.stadt-neustadt.de (red)


Ireen Nussbaum

Alle Jahre wieder … - ... öffnet der Riesen-Adventskalender seine Türchen

Bilder
Die Organisatoren und Sponsoren des Riesen-Advenstkalenders freuen sich über das Gemeinschaftsprojekt und dessen wachsende Beliebtheit.

Die Organisatoren und Sponsoren des Riesen-Advenstkalenders freuen sich über das Gemeinschaftsprojekt und dessen wachsende Beliebtheit.

Neustadt. Die Advents- und Weihnachtszeit ist eine Zeit der Besinnlichkeit, Ruhe und Behaglichkeit. Kerzenschein, Weihnachtsduft und weihnachtliche Klänge verbreiten Vorfreude und stimmen auf das Weihnachtsfest ein. Es wird gebacken und gebastelt, Adventskränze gebunden, Lieder gesungen und Gedichte gelernt. Was in der Vorweihnachtszeit jedoch nicht fehlen darf, ist der Riesen-Adventskalender: Er ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern er versüßt einem auch die Wartezeit. Bereits seit acht Jahren verwandeln sich 24 Fenster des Kremper Tors in die 24 Türchen des größten Adventskalenders Ostholsteins. „Acht Jahre, das bedeutet: Rund 1.000 Liter Kinderpunsch, 40 Mal „Oh Tannnennbaum…“, 192 gemalte Bilder, viel Farbe und Pinsel, 96 Malplatten, unzählige Süßigkeiten, Schnee, Regen, kalte Füße und rosige Wangen“, so Stadtmarketingkoordinatorin Andrea Elisabeth Brunhöber.
 
Mit dem Riesen-Adventskalender wird die Adventszeit in Neustadt auf ganz besondere Weise erlebt. Die großen und kleinen Besucher dürfen sich an jedem Abend über ein wunderschönes Bild, das von Kindern und Schülern gemeinsam mit Erziehern und Lehrern sowie ehrenamtlichen Betreuern gestaltetet wurde, eine spannende Geschichte und eine musikalische Umrahmung freuen. Das erste Türchen wird am Mittwoch, dem 30. November um 18 Uhr mit einem musikalischen Beitrag der Grundschule Neustädter Bucht der Stadt Neustadt in Holstein und einer Geschichte von Bürgervorsteher Sönke Sela geöffnet. Das 24. Türchen wird am Freitag, dem 23. Dezember unter der musikalischen Begleitung des Kammerchor Ostholsteins enthüllt. „Jede abendliche Veranstaltung wird individuell gestaltet. Auch musikalisch wird es Besonderheiten geben, die eine einzigartige Stimmung bergen“, erklärt Andrea Brunhöber. Die Antwort auf die Frage, warum der Adventskalender am 30. November anfängt und am 23. Dezember endet, sei darin begründet, dass die Veranstaltung montags bis freitags durchgeführt werde. Zudem gestalte sich das Mitwirken der Akteure unter der Woche einfacher. „Am Heiligabend können sich die Innenstadtbesucher über die geöffneten Türchen freuen“, so die Stadtmarketingkoordinatorin und fügt an: „An den Montagen und Freitagen werden zwei Türchen geöffnet - montags das „Montags und das „Dienstags-Türchen, freitags das „Samstags-Türchen“ und das „Sonntags-Türchen“.“
 
Einen besonderen Dank gilt den Sponsoren und Unterstützern, die den Riesen-Adventskalender erst ermöglichen: Ambulante Krankenpflege Neustadt - Christian Pittelkow, ancora Marina GmbH & Co. KG, Alte Stadt Apotheke, Bäckerei Seßelberg, Autohaus Bruno Egler, Autohaus Hagen, C.F. Janus GmbH & Co. KG, Familie Prof. Dr. Georg und Marlies Heerten, famila-Warenhaus in Neustadt, Firma Haack Heimtex, Förderverein Museum e.V., Jugendcafé am Kremper Tor, Juwelier Atelier Frick, Kalles Angelshop, Kammerchor Ostholstein, König Albert Haase - Neustädter Schützengilde, Lidl Vertrieb-GmbH & Co. KG, Lions Club Neustadt, Markt-Apotheke, Möller Reisen, Orthopädie Technik Bauche GmbH, Rotary-Club Neustadt-Ostsee, Sparkasse Holstein, Stadtwerke Neustadt, Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin, Steuerkanzlei Siegfried Schindler, VPV Versicherungen - Ulf Dittmer, VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG.
 
Flyer und Plakate werden ab sofort in der Stadt verteilt und auf Wunsch auch gerne zugeschickt. Ein Anruf oder eine E-Mail genügt. Weitere Informationen zu den Printprodukten gibt Stadtmarketingkoordinatorin Andrea Brunhöber unter Tel. 04561/5399117 oder per E-mail an marketing@stadt. (red/inu)


Simon Krüger

Vision und Ziele des Stadtmarketings

Das Stadtmarketing der Stadt Neustadt in Holstein will etwas für die Stadt bewegen und setzt sich daher aktiv für die vielen Aktivitäten der Stadt ein. Darüber hinaus wird im Stadtmarketing das Alleinstellungsmerkmal der Stadt Neustadt in Holstein herausgearbeitet, um der Stadt ein unverwechselbares Profil zu geben und dieses nach außen zu kommunizieren. In Neustadt in Holstein ist eine Ganztagsstelle für die Aufgaben des Stadtmarketings eingerichtet worden, die gemeinsam von der Stadt Neustadt in Holstein und dem Gewerbeverein e. V. der Stadt Neustadt in Holstein finanziert wird.
 
Das Stadtmarketing hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität zu steigern und Aktivitäten zur Stärkung der lokalen Wirtschaft zu unterstützen. Das Stadtmarketing bündelt und koordiniert die Aktivitäten, die zur Belebung der Stadt und zur Schaffung einer eigenen Identität erforderlich sind. Die Tätigkeiten des Stadtmarketings konzentrieren sich dabei vor allem auf die Bereiche Projekt- und Netzwerkarbeit, Veranstaltungen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Das Stadtmarketing übernimmt die Koordinierungsfunktion der verschiedenen Aktivitäten. Darüber hinaus beteiligt sich das Stadtmarketing an der Gogenkrog-Messe, dem Meerchenwald und weiteren Veranstaltungen des Gewerbevereins, die zur Steigerung der Nachfrage organisiert werden.


Dünenweg 7
23730 Pelzerhaken
Deutschland

Late Night Shopping
Ein Licht geht auf..
Frisch und lecker..
Sich Zeit nehmen...
Ran an die Pedale
Zuhause in der...
Sportlich in der ...
Seite 2 für Stadtfest Neustadt
Eröffnung Arborea
Fischeramtsfest
Tag der Küstenwache
Strandpromenade Pelzerhaken
Ostsee Reitturnier
Bratheringsfest
Neustädter Schützengilde
Automeile 2018
Doppelt Punkten
Doppelt Punkten
Osterveranstaltung Vorankündigung
Traueranzeige Sonja Runge
Silvestergruß Hafenheimat
Weihnachtsgruß
Late-Night-Shopping
Film ab..... Hafenheimat
Frisch und lecker
Spielend... Hafenheimat
Geliebte Hafenheimat
Fischeramtsfest - Petri Heil
Probierwochenmarkt
Themenwochenmarkt
Sommernacht der Kulturen
Nordkirchenschiff / Fest verankert
Bratheringsfest
Neustädter Schützengilde
Neustadt gegen den Herzinfarkt
Automeile 2017
Frühlingserwachen
Veranstaltung Herzinfarkt
Ostergrüße
Osterveranstaltung Vorankündigung
Late-Night-Shopping
Wundervolle Winterwochen
Wundervolle Winterwochen
Gogenkrog-Messe
Stellenanzeige Betreiber Parkgolfanlage
Veranstaltung Herzinfarkt
Ananaspyramide
Suchbegriff(e): Kurverwaltung, Stadtmarketing, Tourismus Service, Tourismus