Freiwillige Feuerwehr Neustadt in Holstein - Gemeindewehrführer Alexander Wengelewski

Bilder
Kirchhofsallee 4
23730 Neustadt
Deutschland

a.wengelewski@ff61.de
www.ff-neustadt-oh.de
Petra Remshardt

Feuerwehren warnen vor trügerischem Eis

Bilder
Wenn das Eis knistert und knackt, Risse aufweist oder schwallweise Wasser auf die Oberfläche tritt: Nicht betreten.

Wenn das Eis knistert und knackt, Risse aufweist oder schwallweise Wasser auf die Oberfläche tritt: Nicht betreten.

Schleswig-Holstein. Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein warnt vor dem Betreten von Eisflächen auf Gewässern: Trotz der aktuellen Minusgrade sind viele Eisflächen noch zu dünn; es droht Einbruchgefahr. Auch der Frost der letzten Tage und Nächte garantiert nicht, dass die Eisdecke auf Seen oder Flüssen tragfähig ist. Das gilt auch für die kommenden Tage, für die noch Frost angesagt ist. Besonders Kinder lassen sich von den glitzernden Eisflächen zu unvorsichtigem Verhalten verleiten.
 
Für den sicheren Ausflug sollten einige Tipps der Feuerwehren beachtet werden:
 
Nehmen Sie örtliche Warnhinweise ernst. Kindern müssen die Gefahren erklärt werden.
 
Vermeiden Sie einsame Ausflüge auf dem Eis - bei einem Unfall kann es sonst sein, dass niemand Hilfe holen kann.
 
Wenn das Eis knistert und knackt, Risse aufweist oder schwallweise Wasser auf die Oberfläche tritt: Nicht betreten. Wenn Sie bereits auf dem Eis sind: Flach hinlegen, um das Gewicht auf eine größere Fläche zu verteilen, zum Ufer robben (möglichst wenig ruckartige Bewegungen).
 
Rufen Sie im Unglücksfall sofort über den Notruf 112 Hilfe beziehungsweise organisieren Sie, dass jemand einen Notruf absetzt. Vor allem bei unübersichtlichem Gelände kann ein Einweiser an einer markanten Wegkreuzung die Anfahrt der Rettungskräfte erleichtern.
 
Vorsicht ist nicht nur bei fließendem Gewässer, verschneiter Oberfläche und bewachsenem Ufer geboten; auch an Ein- und Ausflüssen kann die Eisdicke plötzlich abnehmen. Vor allem an dunklen Stellen kann das Eis zu dünn sein - hier droht Einbruchgefahr.
 
Innerhalb weniger Minuten in rund drei bis vier Grad kaltem Wasser erschlaffen die Muskeln, der Körper erlahmt, die eingebrochene Person geht unter.
 
Der Feuerwehrverband gibt folgende Tipps zum Verhalten im Unglücksfall:
 
Wer einbricht, sollte versuchen, sich vorsichtig am Eis festzuhalten oder darauf zu ziehen. Wenn das Eis weiter bricht, kann man sich mit Fäusten oder Ellenbogen einen Weg zum Ufer freischlagen.
 
Helfer sollten sich nicht selbst in Gefahr bringen: Eigensicherung beachten (Leinen/Schwimmweste/Rettungsring), nicht zu weit hinaus wagen.
 
Wer sich zum Helfen auf die Eisfläche begibt, sollte dafür eine Unterlage (Leiter, Bretter, Zaun, Hockeyschläger) verwenden, um das Gewicht zu verteilen. Die Hilfsmittel kann man der eingebrochenen Person zuschieben. Eine quer über die Einbruchstelle gelegte Unterlage oder Äste machen die Rettung leichter. Hilfreich können auch an Gewässern aufgehängte Rettungsringe sein.
 
Gerettete in warme Decken (Rettungsdecke) oder Jacken hüllen, vorsichtig erwärmen, nicht als „Hausmittel“ mit Schnee abreiben.
 
Unterkühlten Personen keinen Alkohol geben, stattdessen möglichst warmen Tee reichen. (red)


Marco Gruemmer

7.000 Euro für die Feuerwehr Neustadt - Rotarier und Lions leisten finale Unterstützung zur Anschaffung eines Transportfahrzeugs

Bilder

Neustadt. Dem Gemeindewehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt huscht ein kleines Lächeln übers Gesicht. „Mit über 170 Kräften von 6 bis 96 Jahren in allen Abteilungen sind wir so groß wie nie“, freut sich Alexander Wengelewski. Kehrseite der Medaille sei allerdings, dass sich der Transport der Kameraden generell als schwierig erweist. „Trotz dreier Busse sind die Kapazitäten schnell erschöpft“, ergänzt Alexander Wengelewski. Nicht zuletzt deshalb hat die Feuerwehr die Initiative ergriffen und ist auf Spendensammlung für ein neues Multifunktionsfahrzeug gegangen, auch um den städtischen Haushalt zu entlasten. Dabei habe man viel Unterstützung von Privatpersonen und regionalen Partnern erfahren (der reporter berichtete).
 
Die Kosten für einen 9-Sitzer, der unter anderem zu Fahrten ins Zeltlager oder zu Zwecken der Evakuierung genutzt werden kann, belaufen sich auf insgesamt 41.800 Euro, wovon die Stadt einen Beitrag von 18.000 Euro leistet. Die Restsumme konnte aus Spendengeldern akquiriert werden.
 
Die final benötigten 7.000 Euro stammen je zur Hälfte vom Rotary Club Neustadt-Ostsee sowie vom Lions Club Neustadt in Holstein. Bei der Übergabe an Feuerwehrchef Alexander Wengelewski betonten die beiden Präsidenten, Axel Semrau und Ralf Hübner, nicht nur das freundschaftliche Verhältnis der beiden Clubs untereinander, sondern vor allem die Wichtigkeit einer Kinder- und Jugendfeuerwehr, um nachhaltig potenzielle Einsatzkräfte gewinnen zu können.
 „Nachdem wir den Betrag nun zusammen haben, konnte das Fahrzeug bestellt werden. Die offizielle Übergabe planen wir im Juni“, erklärte Alexander Wengelewski abschließend. (mg)


Marco Gruemmer

2.000 Euro für die Feuerwehr Neustadt - Ameos würdigt die ehrenamtliche Arbeit - Anschaffung eines Transportfahrzeuges geplant

Bilder
Neustadt. „Die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt ist enorm wichtig und beeindruckend für die Stadt. Dieses ehrenamtliche Engagement möchten wir würdigen“, erläuterte Michael Dieckmann, Mitglied des Vorstandes der Ameos Gruppe, als er zusammen mit Regionalgeschäftsführer der Region Ameos Nord, Frank-Ulrich Wiener, einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro an Wehrführer Alexander Wengelewski übergab.
 
Das Geld fließt in einen Finanzierungstopf zur Anschaffung eines Transportfahrzeuges, das nach seiner geplanten Lieferung Anfang 2019 vornehmlich der Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung stehen soll. „Wir sind in allen Bereichen auf starke regionale Partner angewiesen und freuen uns sehr über die Unterstützung der Ameos Einrichtungen“, sagte Alexander Wengelewski, der zudem das partnerschaftliche Miteinander lobend hervorhob.
 
Immer wieder dient das Ameos-Gelände, neben realen Einsatzszenarien, als idealer Ort für Übungen. „Diese Verbundenheit möchten wir gerne fortsetzten“, bot Michael Dieckmann an, der unter anderem eine Übung in der Forensik ins Gespräch brachte. Die Spende sei zudem auch eine Art danke zu sagen, da man von der Feuerwehr zu jeder Tages- und Nachtzeit jegliche Hilfestellung erhalte. (mg)

Eine gute Ausstattung gehört dazu.

Mit Video: Know-How und Präsenz der Feuerwehr

11.09.2018
Neustadt. Am vergangenen Samstag öffnete die Freiwillige Feuerwehr Neustadt ihre Türen für viele, viele interessierte Besucher und informierte über ihre Tätigkeit. Ob Verkehrsunfall, Großfeuer, Türöffnung oder die Katze auf dem Baum. Die...
.

Prüfung Jugendflamme Stufe 1

08.09.2018
Neustadt. Am Samstag, dem 1. September stellten sich insgesamt zehn Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Neustadt der Prüfung Jugendflamme Stufe 1. Neben Knoten und Stichen, Erklärung und Handhabung von wasserführenden Armaturen und...
Das Auto fing sofort Feuer. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Neustadt)

Brennendes Auto im Rettiner Weg

16.07.2018
Neustadt. Wie Wehrführer Alexander Wengelewski dem reporter mitteilte, hat sich Sonntagmittag im Rettiner Weg hinter Famila in Richtung Rettin ein Autounfall ereignet. Daraufhin musste die Straße in beiden Richtungen für rund zwei Stunden...
Die Flammen waren schnell gelöscht.

Boot brannte im Hafen

06.06.2018
Neustadt. „Auf einer acht Meter langen Yacht ist ein Feuer ausgebrochen“, hieß es in dem Notruf, der am Mittwochmorgen bei der Feuerwehr einging. Beim Eintreffen der Feuerwehr traten schon keine Flammen mehr aus dem Boot.  Der...

Drei Angelhaken aus Schwan entfernt

08.05.2018
Neustadt. Der 100. Einsatz in diesem Jahr führte die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt am vergangenen Wochenende zu einem verletzten Schwan, in dem drei Angelhaken steckten.  Die daran noch befestigten Angelschnüre hinderten...
Alexander Wengelewski leistete den Amtseid an Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider.

Alexander Wengelewski ist Neustadts neuer Wehrführer – Sven Lesse wechselt zur Marine nach Stralsund

23.01.2018
Neustadt. Mit seinen 29 Jahren ist Alexander Wengelewski am vergangenen Freitagabend zum bislang jüngsten Gemeindewehrführer in der Geschichte der Stadt Neustadt ernannt worden. Unzählige Kameraden, darunter auch Abordnungen anderer...
Die konkrete Brandursache ist jedoch noch unklar.

Feuer im Dachstuhl

06.12.2017
Bad Schwartau. Am Samstagabend geriet der Dachstuhl eines Wohn- und Geschäftshauses in Brand. Das Gebäude wurde stark beschädigt, Personen wurden nicht verletzt.  Gegen 22.35 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr über eine Rauchentwicklung in...
Die Spende der Aufnäher nach amerikanischem Vorbild wurde möglich durch das Gerontopsychiatrische Alten- und Pflegeheim Muus aus der Sierksdorfer Straße.

Neue „Patches“ für die Freiwillige Feuerwehr Neustadt

30.11.2017
Neustadt. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt freuen sich über neue „Patches“. Die Spende der Aufnäher nach amerikanischem Vorbild wurde möglich durch das Gerontopsychiatrische Alten- und Pflegeheim Muus aus der...

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt in Holstein

25.08.2017
Die Entwicklung der Brandbekämpfung und der Feuerwehr in Neustadt in Holstein ist zugleich auch ein Teil der Stadtgeschichte. Ebenso wie in anderen Städten und Ortschaften war die Furcht der Menschen vor Bränden in den früheren...
Kirchhofsallee 4
23730 Neustadt
Deutschland

a.wengelewski@ff61.de
www.ff-neustadt-oh.de
Weihnachtsgruß
Weihnachtsgruß
Weihnachtsgruß
Suchbegriff(e):Feuerwehr, Feuer, Rettungsdienst, Rettung, Brand, Hilfe, Freund, Brandstiftung, Feuerwehrfest